Dr. Dre – 2001

Das ist so eine Sache, mit Mister NWA, lang ist sein letztes Album her und alle wollten wissen, kann er es noch. Früher Death Row Records, jetzt Aftermath. Dr. Dre ist zurück.

Erst sollte sein Album Chronic 2000 heißen, dann brachte Death Row eine Compelation unter dem Titel heraus. Ein Jahr weiter, 2001 ist das neue Album. Und Dre kann es! 22 Tracks, immer mit Unterstützung, außer auf einem einzigen. Xzibit, Snoop, Nate, Mel-Man, Eminem und Mary J. Blige.

Der erste Track Still D.R.E. hat es gezeigt, die neue Single soll Fuck You werden, oder Forgot about Dre. Dr. Dre 2001 ist PFLICHT!

Künstler: Dr. Dre | Album: 2001 | Label: Aftermath | VÖ: 15. November 1999

Über Jörg Wachsmuth 787 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Neues Dr. Dre Album schon am 7. August – Bombe platzt in seiner Radioshow | rap2soul
  2. CD-Kritik / Review: Dr. Dre - Compton - A Soundtrack by Dr. Dre| neues Album | Vorstellung / Besprechung |CD / MP3 / Vinyl| Hip Hop / Rap | | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.