En Vogue – Masterpiece Theatre

Soviel Theater war noch nie in einer Aufführung von En Vogue. „Masterpiece Theatre“ ist ein schauspielerisches Meisterstück. Der Vorhang hebt sich mit der ersten Single „Riddle“, einem für die funky Diven typischen R&B-Swinger, der Dancefloors und Radiostationen gleichermaßen rockt.

Nach der Ouvertüre wenden sich die Ladies komplexeren Songstrukturen zu, immer swingt es („No No No“), der Harmoniegesang ist gewohnt exzellent und mit jedem Ton lässt das Trio durchblicken, dass es in einer anderen Klasse als TLC, Destiny’s Child oder 702 singt und (schau)spiel(er)t. Auch in einer anderen Altersklasse: Doch Marketingpläne, das Alter zu faken, lehnt En Vogue ab (Maxine Jones im Spiegel: „Je reifer du bist, desto sexier bist du“).

Natürlich pflegen Terry Ellis, M. Jones und Cindy Herron ihr glamouröses Image, garnieren klassische Streichersätze aber frech mit einer Prise Street-Flavor („I Love You More“; „Beat Of Love“). Nur die Schnulze „Whatever Will Be Will Be“ passt so gar nicht in die Inszenierung.

Vor allem deshalb, weil im Finale eine geniale Adaption aus der Oper ‚Carmen‘ aufgeführt wird: „Those Dogs“ ist eine ironische Männer-Verarsche, die von einem Rapper konterkariert wird. Mit „Masterpiece Theatre“ haben En Vogue wahrscheinlich ihren künstlerischen Zenit erreicht.

Künstler: En Vogue | Album: Masterpiece Theatre | Label: EastWest | VÖ: 22. Mai 2000

Über Torsten Fuchs 525 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

1 Trackback / Pingback

  1. Funky Divas im „Electric Café“: Exklusiv-Interview mit En Vogue im Tourbus | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.