Karen Clark-Sheard – 2ND Chance

Karen Clark-Sheard hat im Dezember 2002 ein fantastisches Album herausgebracht, das nicht nur Gospel-Fans begeistert. „2ND Chance“ gehört zu den modernen Gospel-CDs, die aufgeschlossene Soul-Fans genau so zu schätzen wissen.

Wer Mary Mary oder Michelle Williams gerne hört, sollte sich Karen Clark-Sheard unbedingt anhören. Kraftvoll, ein wenig kühl und trotzdem leidenschaftlich [beim Lobpreisen, versteht sich!] klingt ihr zweites Solo-Album. Karen Clark-Sheard ist schon lange Zeit auf der Bühne, als im Gospelchor, später als Teil der in Gospelkreisen bekannten Clark Sisters (die zu den Pionieren der modernen Gospel-Musik gehören).

Viele von Euch werden ihre Stimme schon gehört haben, denn der Song, der ihre Solokarriere ins Rollen brachte, findet sich auf dem 96er Soundtrack zum Film „Don’t Be A Menace“. Die Island Inspirational Allstars singen darauf „Don’t Give Up“, Karen Clark-Sheard war dabei auch zu hören – und zwar besonders gut.

So gut, dass Songwriter und Produzent Stanley Brown gleich begeistert war und Karen zu einem Alleingang überredete, aus dem 1997 auch gleich ihr Debüt-Album „Finally Karen…Live!“ hervorging. „2ND Chance“ bietet ruhige bis triumphale Töne und überzeugt von Anfang bis Ende.

Künstler: Karen Clark-Sheard | Album: 2ND Chance | Label: Elektra | VÖ: 2. Dezember 2002

Über Oliver Springer 340 Artikel
Oliver Springer gehört neben Jörg Wachsmuth zu den Gründern von rap2soul. Er lernte Hörfunk ab 1994 bei JAM FM und moderierte dort fast 12 Jahre. Später war der ausgebildete PR-Berater er als Pro-Blogger tätig. Gemeinsam mit Wachsmuth entwickelte Springer den Digitalradiosender PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio, bei dem er seit 2018 den Nachmittag in der Drive Time moderiert.

1 Trackback / Pingback

  1. Review / CD-Kritik: "The Sound" von Mary Mary| Rezension des neuen Albums | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.