Montell Jordan – Life After Def

Montell Jordan ist zurück. Und wenn wir ganz ehrlich sind, damit haben wir so schnell nicht gerechnet. Nach seinem letzten Album geriet der „Storyteller of R&B“ in Streit mit seinem Label DefJam. Die Promotion für sein Album war wohl nicht so, wie sich Montell das vorgestellt hatte. Und überhaupt, erinnert sich die Welt nur an den 95er Hit „This Is How We Do It“.

Album Nummer 6 heißt „Life After Def“. Von seinem Label DefJam hat sich Montell getrennt, seine Familie gerufen und ist nach Atlanta gezogen. Nun hat er sein eigenes Label am Start. Der erste Künstler auf „The Enterprise“ ist er dann auch selber. 13 Songs findet ihr auf dem Album des Sängers plus einem Hidden Bonus Track, der sich dem letzten Track (Nummer 13) nach 30 sekündiger Stille anschließt.
Das Album hat Soul, R&B und einen Groove, der stärker ist, als wir es in den letzten Alben des Künstlers vorgefunden haben. Die Gäste von Montell sind eher unbekannt Tonex und Bonz. Das Album dagegen genial.

Die erste Single „Supa Star“ ist der Style des Montell Jordan, auch „I´m Going Krazy“ geht auch ordentlich ab. Den Song „Questions“ widmet er seinen Fans. Ja, „The Big Man´s Back“, und Montell, der im Cover als Comicfigur sich von den Fesseln DefJam´s löst zeigt uns auch seine Liebe zu RUN DMC abgelichtet mit dem Vinyl-Cover eines ihrer legendären Alben.
Das neue Montell Album gehört in die Sammlung des R&B-Freundes, ein großer Wurf fürchte ich wird Montell nicht gelingen, gegen den Namen DefJam kommt der Vertrieb über Koch leider nicht an. Support ist also gefragt, vor allem in den Clubs des Landes.


Künstler: Montell Jordan | Album: Life After Def | Label: Koch Us / (Universal) | VÖ: 3. November 2003 | Album des Monats: November 2003

Über Jörg Wachsmuth 744 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.