Sean Paul – Dutty Rock

Dieses Album wäre wahrscheinlich in Deutschland nie veröffentlicht worden, wenn es die Hitsingle „Gimme The Light“ nicht gegeben hätte. Monatelang hielt sich der Ohrwurm des Jamaikaners in den US-Charts, bevor er sich in die Gehörgänge der Clubbesucher hierzulande bohrte.

„Dutty rock“ ist ein relativ unspektakuläres Dancehall-Album, wie es in Jamaica en masse erscheint. Die Anschubfinanzierung durch den Megahit fällt nur ungleich großzügiger aus. Ein „Gimme The Light“ ebenbürtiger Burner ist auf der LP nicht enthalten, aber hübsche Feiertracks wie „Punkie“, die für Wellen auf den Dances sorgen werden.

Und obwohl Sean Paul ein klassischer Fall von Kulturexport ist – er transportiert moderne Spielarten des Reggae glaubhafter als ein Shaggy von der Karibik in die neue und die alte Welt. E i n e Mission hat der 27-Jährige bereits erfüllt: Er hat bewiesen, dass Hits nicht von Labels, sondern immer noch von Radio- und Club-DJ’s in die Bahn gelenkt werden können, bevor das Publikum mit dem Fuß abstimmt.

Künstler: Sean Paul | Album: Dutty Rock | Label: Atlantic | VÖ: 17. März 2003

Über Torsten Fuchs 520 Artikel

Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für „Hip Hop, Soul, R&B“.

1 Trackback / Pingback

  1. Neues Video: SEAN PAUL: SINGLE “SHE DOESN’T MIND” STEIGT DIESE WOCHE AUF PLATZ 2 DER CHARTS EIN | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.