Jacko – Gerichtstermin mit Fandemo

Der King of Pop erschien am 16. Januar 2004 erstmals in Santa Maria vor Gericht; der Vorwurf: Kindesmißbrauch. Michael, der 20 Minuten zu spät kam, beteuerte seine Unschuld, erhielt eine Rüge für die Verspätung. Der Gerichtstermin dauerte gerade mal 30 Minuten. Der nächste Termin wurde auf den 13. Februar gelegt. Zahlreiche Pressevertreter und Jackson-Fans aus aller Welt demonstrierten vor dem Gericht und der Neverland Ranch um ihre Solidarität mit dem Sänger zu zeigen. Der nach dem Gerichtstermin gut gelaunte Jackson feierte im Anschluss mit hunderte von Fans eine Party auf seinem Grundstück.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.