Lionel Richie – Just For You

Schmusesänger wird er gern genannt, auch viele seiner 13 neuen Pop-Songs erfüllen diese Erwartungshaltung. Früher hat Richie mit den Commodores Meilensteine der Black Music wie „Lady (You Bring Me Up)“ aufgestellt und ist mit seinem Solodebüt ebenfalls in die Annalen eingegangen.

Nur noch Spuren von Songs wie „Ballerina Girl“ bietet er 2004 an: So erinnern „The World Is A Party“ an „All Night Long“ und auch „Heaven“ an bessere Zeiten. Ausgerechnet für das funkige „Do Ya“ lädt er sich einen wie Daniel Bedingfield zum Duett ein! Ein ganzes Adressbuch mit Telefonnummern credibler Soulkünstler hätte sich dafür angeboten. Aber Lionel Richie hat leider den gleichen Weg eingeschlagen wie Phil Collins. Beide hatten ihre besten Zeiten in einer ´Supergruppe` sowie Höhepunkte als Solokünstler in der 80er Jahren.

Dann kamen nur noch Platten, die sich zwar gut verkauften, die aber bedeutungslos waren. Der Langweiler Collins lebt in der Schweiz und Lionel Richie hat sich bereits vor Jahren für den deutschen Markt entschieden. „Just For You“ beschert ihm in der letzten Märzwoche einen Einstieg auf Rang 13 in den Albumcharts. In seiner Heimat würde diese Platte vermutlich in den Regalen verstauben wie deutscher Rap.

Vom 1. bis 18. Oktober präsentiert der Schmusesänger live sein Album, auf dem er sich einmal mehr weitgehend von Soul verabschiedet hat.

Künstler: Lionel Richie | Album: Just For You | Label: Island | VÖ: 8. März 2004

Über Torsten Fuchs 527 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

1 Trackback / Pingback

  1. Die Rückkehr von LIONEL RICHIE – neues Album TUSKEGEE erobert Platz 1 der US-Charts | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.