K’Maro – La Good Life

French-Rap tat sich hierzulande bislang äußerst schwer. Der im Libanon geborene Franko-Kanadier rennt mit seinem Debüt gegen diese Mauern an, wird sie aber nicht einreißen. Auch, wenn ihm mit der Hip-House-Hymne „Femme Like U“ schon ein Singlehit glückte – um auf eine Top 20-Platzierung zu kommen, sind allerdings nicht mehr Verkäufe in Größenordnungen wie früher erforderlich… .

K’Maro’s Tracks sind durchaus eingängig: sie hören sich oft an, als wenn die Neptunes sie als Gastproduktion in Paris erledigt und dabei besonders häufig in die Popkiste gegriffen hätten – der Titelsong ist ein Paradebeispiel dafür. Auch optisch kommt der 24-Jährige als Kreuzung aus Ja Rule und Justin Timberlake daher. Und erschließt als Kulturexport die Zielgruppe, denen der Muskelprotz zu hart und der ehemalige Boygroupler zu weich ist.

Für Props in Hip-Hop-Kreisen reicht dieses Album nicht aus. Zwei richtig gute Tracks („Walad B’ladi“ und „La Good Life“) sind einfach zu wenig, um ernsthaft gegen das Bollwerk des englischsprachigen Raps Sturm zu laufen.

Künstler: K’Maro | Album: La Good Life | Label: Warner France/Eastwest | VÖ: 24. Januar 2005

Über Torsten Fuchs 528 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".