DMX – Year Of The Dog…Again

Ruff Ryders Nummer 1 Rapper DMX ist ein ziemlicher Hundenarr. Kein Wunder also, das seine Alben immer wieder Dog-kompatible Namen tragen oder Songs mit viel Dog beinhalten. Der neue Longplayer macht da keine Ausnahme. „Year Of The Dog … Again“, alles klar.

Was bietet uns DMX, mal abgesehen von der schon die Clubs und Radio-Stationen rockenden ersten Single „Lord Give Me A Sign“. Sein Rap ist gewohnt hart, obwohl eigentlich bekannt ist, DMX aka Earl Simmons hat ihn, diesen weichen Kern. Genau 15 Tracks umfasst das Album, eingeleitet von einem recht langen Intro. Neben Jadakiss, Styles P, Amerie, Swizz Beatz ist auch Busta Rhymes und viele weitere Gäste mit von der Partie.

Bei dem mächtigen Track „We In Here“ kommt Swizz Beatz zum Einsatz, Busta ist es bei „Come Thru (Move)“, Styles P und Jadakiss unterstützen DMX bei „It´s Personal“ und bei „Dog Love“ sind es dann Janyce und Amerie.

Auch die Sample-Strecken können sich sehen lassen. Bei „Baby Motha“ performed Janyce Vocals, die aus dem 79er Con Funk Shun – Hit „(Let Me Put) Love On Your Mind“, genommen sind. In der recht genialen Nummer „Dog Love“ wurden dann Elemente von „Innocent Side“ genutzt. Bei „Walk These Dogs“ war es der Teddy Pendergrass Song „Set Me Free“. Die Liste lässt sich weiter fortsetzen, wir kommen dennoch zum Fazit.

DMX hat diesen besonderen Rap-Style, er ist markant, er ist einzigartig. Sein neues Album „Year Of The Dog…Again“ bietet die von ihm gewohnte Bandbreite. Auf der einen Seite der harte Gangster, auf der anderen Seite der Softie. Es ist einfach alles dabei, von der Ballade bis zum harten Rap. DMX setzt gewohnt und gekonnt sein Werk fort, er bietet was wir von ihm gewohnt sind. DMX bleibt DMX…again!

Künstler: DMX | Album: Year Of The Dog…Again | Label: Sony BMG / Columbia | VÖ: 28. Juli 2006 | Album des Monats: August 2006

Über Jörg Wachsmuth 653 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. DMX Konzert in Berlin abgesagt | rap2soul
  2. Neues Video, neues DMX Album “Undisputed” am 1. März 2013 | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.