The Notorious B.I.G. – Duets: The Final Chapter

Reime, die Biggie zu Lebzeiten aufgenommen hat, wurden weiter verarbeitet von den Big Names auf Produzenten- und Künstlerseite (unter ihnen einige, die nicht gefragt wurden, wie 2 Pac und Big Pun). Eine Aufzählung der unter den Lebenden weilenden Mitwirkenden würde den Rahmen sprengen, es sind eigentlich alle dabei, die was zu sagen haben / gerade angesagt sind.

The Notorious B.I.G. – Duets The Final Chapter (Cover)
The Notorious B.I.G. – Duets The Final Chapter (Cover)

Die meisten Duettpartner haben einen guten Job gemacht bzw. die Rhymes von Biggie gut verpackt. Unter den 17 Tracks findet sich nur wenig Streitbares – wenn Fragen der Pietät bei Kombinationen wie The Notorious B.I.G. feat. Bob Marley beiseite gelassen werden. Richtig in die Hose ging allerdings der Gastauftritt von KoRn, weil dieses Feature im Studio mit aller Macht zurechtgebogen wurde.

Ausgesprochen fett sind dagegen die Kopfnicker-Hymnen „Spit Your Game“ und „Whatchu Want“ sowie der Party Jam „Nasty Girl“ geraten. Freunde des Rap kommen an dieser geballten Ladung Stars sowieso nicht vorbei, auch wenn der vor allem von Diddy (formerly known as P. Diddy formely known as Puffy …) erstellte (Aus)Schlacht(ungs)-Plan durchaus fragwürdig ist.

Es ist bereits die zweite Wiedergeburt, denn bereits 1999 erschien mit „Born Again“ unveröffentlichtes Material – da lag der Dicke keine zwei Jahre unter der Erde.

2Pac’s Schaffen wurde ebenfalls gnadenlos geplündert. Vor allem Biggie’s Angehörigen bleibt zu wünschen, dass dem Opfer eines Drive by-Shootings nicht ein ähnliches Schicksal beschieden ist und er – wie Tupac Shakur – mehr Platten veröffentlicht als zu Lebzeiten.

Skepsis ist da angebracht: The Final Chapter. Bad Boy-Gründer Diddy hat bestimmt noch Reserven im Studio-Kühlschrank, auch wenn er im Frühjahr dieses Jahres erst einmal einen eigenen Longplayer veröffentlichen wird…

Künstler: The Notorious B.I.G. | Album: Duets: The Final Chapter | Label: Bad Boy (Warner) | VÖ: 16. Dezember 2005 | Album des Monats: Februar 2006

Über Torsten Fuchs 527 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Various Artists - Notorious Soundtrack | rap2soul
  2. Tupac-Biopic: Wir verlosen 3 Exemplare fürs Heimkino | rap2soul

Kommentare sind deaktiviert.