Am Freitag: Jay-Z Album American Gangster kommt

Hier ist es endlich: „American Gangster“ – Jay-Zs erstes Konzeptalbum, das ihn direkt zu seinen Ursprüngen zurückführt. Angelehnt an den gleichnamigen US-Kinofilm, der momentan die US-Charts anführt (dt. Start: 15.11.), hat Jay-Z ein außergewöhnliches Album geschaffen. Ohne Frank Lucas Geschichte zu glorifizieren, beschreibt Jay-Z die Verlockungen des Gangster-Daseins. Frank Lucas ist das Beispiel eines Kriminellen, der sich letzten Endes doch dazu entschließt die Straßenecke hinter sich zu lassen, um einer der erfolgreichsten Unternehmer unserer Zeit zu werden. Zu den Produzenten des Albums zählen P. Diddy, Pharrell Williams und Jermaine Dupri. Jay-Z schafft den Balanceakt zwischen fiktionaler Unterhaltung, musikalischem Meisterstück und der unmittelbaren Anlehnung an historische Fakten. „Ich nehme den Zuhörer im Verlauf des Albums mit auf eine Reise, führe ihn in die Vergangenheit, in die Geschichte von Lucas, in meine Geschichte, in die Geschichte von so vielen Leuten, die hier in der Gegend aufgewachsen sind.“ Jay-Z führt seine Zuhörer in eine Welt, die sich durch verzweigte Familienbeziehungen, krumme Dinger und die dauerhaften Auswirkungen, die Drogen auf jede Gemeinschaft haben, auszeichnet. Ab Freitag in Handel erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.