Kool & The Gang – Still Kool

Das erste Studioalbum nach zehn Jahren gehört, steht fest: die Gang war, ist und bleibt cool! Und obwohl sie nie weg war und Clubgänger bzw. Radiohörer Kool & The Gang sowieso nicht aus dem Weg gehen konnten (und wollten), wurde für die europäische Ausgabe mit einem Hit-Medley draufgesattelt. Die eigenen Klassiker neu eingespielt und eingesungen konfrontiert die Band mit dem Problem, bei aller Virtuosität und Harmonie in Spiel und Gesang den warmen Sound von früher nicht konservieren zu können.

Bemerkenswert, wie „Celebration“ und „Ladies Night“ – 2007 neu aufgenommen – sich anhören: natürlich immer noch jenseits von gut und böse, aber ein kleiner digitaler Fremdkörper hat sich ins analoge Bandgetriebe gemogelt! Im Umkehrschluss gilt aber auch, dass viele der 16 neuen Songs – darunter „Dave“, „Steppin’ Into Love“ und die Single „Party People“ – das Potential der gang-eigenen Megahits hätten, wären sie damals schon auf die Spulen der Bandmaschinen gewickelt worden.

Die fünf Gründungsmitglieder balancieren dennoch mehrheitlich souverän auf dem schmalen Grad zwischen ihrem Erfolgssound von damals und dem R&B von heute. In astreiner musikalischer Umsetzung ehren sie Marvin Gaye („What’s Happening“), salutieren ihrem Land („America“) und sind verschmust („Made For Love“) wie zu Zeiten von „Cherish“. Ihr deutsches Label attestiert zu Recht, Kool & The Gang hätten sich trotz ihres stolzen Alters eine bewundernswerte Frische erhalten. Immerhin hat der immer noch aktive harte Kern um die Gebrüder Bell bereits 1964 den jazz-orientierten Gangvorläufer ins Leben gerufen, vor mehr als vier Dekaden. Kool & The Gang sind still Kool after all these years…

Künstler: Kool & The Gang | Album: Still Kool | Label: Capitol Music / EMI | VÖ: 22. Juni 2007

Über Torsten Fuchs 525 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".