Queen Latifah – Travlin‘ Light

Noch vor Jahren war Queen Latifah eine dieser harten Rapperinnen. Mit „UNITY“ stand sie an vorderster Front, sie war die harte. Bereits vor einigen Jahren dann die Wende. Latifah wurde sinnlicher, weiblicher. Mehr als auf den Hip-Hop Bühnen war sie als Schauspielerin zu erleben. Ihre Musik wandelte sich, von den harten Beats zu soften Tönen, von Rap zu Soul.

Jetzt ist ihr neues Album erschienen. „Travlin Light“, der Titel. Das Album ist ein Mix aus Pop, R&B und Jazz. Mehr ruhig. Die Queen singt und rappt nicht mehr. Dass sie das kann, beweist sie uns nun auf den 13 Tracks ihres neuen Albums. Wer die alte Queen erwartet, die mit den harten Beats, dürfte auch diesmal geschockt und enttäuscht sein, für alle anderen heißt es „Das ist Soul“.

Neben dem Titelsong erwarten ein auch Songs wie „Poetry Man“, „Quiet Nights of Quiet Stars“, „Don´t Cry Baby“ oder aber aus dem Musical Hairspray der Track „I Know Where I´ve Been“. Die Queen ist wieder zurück, nicht die Queen of Rap sonder die Queen of Soul. Unbedingt mehrmals hören, damit es richtig wirkt.

Künstler: Queen Latifah | Album: Travlin‘ Light | Label: Verve Music | VÖ: 19. Oktober 2007

Über Jörg Wachsmuth 796 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.