SMUV – Grown Man

Musiker haben es heute besser als früher. Eine Band wie SMUV hätte im alten Jahrtausend keinen einzigen Fan in Europa gewinnen können. Dank Internet können auch Bands ohne Unterstützung einer großen Plattenfirma weltweite Aufmerksamkeit erlangen – wenn auch manchmal nur ganz wenig davon. Immerhin!

Hinter den vier Buchstaben im Bandnamen SMUV stehen drei junge Männer: Ronald Lee Ward, Jr., Frederick Alexander Simpson und Craig Troy Dobson. Sie haben die Hoffnung, eines Tages doch noch groß heraus zu kommen. Nach „We Give Good Lovin’“ und „Special Lady“ ist „Grown Man“ der dritte Longplayer für die Jungs aus Annapolis, Maryland.

Musikalisch sehen sie sich in der Tradition von Boyz II Men, Gerald Levert, Brian McKnight und K-Ci & JoJo, was hoch gegriffen klingt. Dazu ist SMUV ein Akronym für Seductive Music Unique Vocals.

Dem hohen Anspruch werden sie ohne wenn und aber gerecht; qualitativ können sich sehr wohl in eine Reihe mit diesen Stars stellen. Ihr frischer, eingängiger R&B mit eher traditionellem Stil (aber ein paar Rap-Einlagen) kommt sehr gut ohne die aktuellen Mainstream-Sounds aus den Charts aus. Da passt es, dass sich die meisten ihrer öffentlichen Auftritte bislang auf Kirchen und Hochzeitsfeiern beschränken. Dort sind sie mit ihrem beständigen Qualitäts-R&B bestens aufgehoben.

Überraschungen bieten SMUV auf ihrem dritten Album nicht, doch das wäre bei ihrem konservativen Stil auch gar nicht passend. An guten Ideen und Vielfalt mangelt es dagegen ebenso wenig. Die sanften Songs bieten der Gruppe die beste Gelegenheit, ihre Stimmqualitäten zu beweisen – der Beweis gelingt! Die schnellen Tracks erlauben SMUV Demonstrationen ihrer stimmlichen Kraft. Bei 17 Tracks (inklusive eines Intros und eines Zwischenspiels) ist auf „Grown Man“ genügend Raum für Abwechslung. Damit punkten sie zusätzlich und grenzen sich ab von Gruppen, die nur einen einzigen Stil wirklich überzeugend präsentieren können.

Ohne ein Major Label im Rücken müssen sich Künstler um viele Dinge selbst kümmern, was – Talent vorausgesetzt – ein Vorteil sein kann. Bisher haben SMUV alle Lieder selbst geschrieben und produziert. Damit haben sie zwangsläufig einen besseren Blick für ein Album als Ganzes und müssen seine Bestandteile nicht erst irgendwie zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen.

FAZIT: SMUV ist die Art von Band, die in erster Linie durch musikalisches Können überzeugt, nicht durch Neuerungen. „Grown Man“ bietet R&B für anspruchsvolle Black Music Fans, die nach solidem Sound suchen.

Künstler: SMUV | Album: Grown Man | Label: Ronald Lee Ward Jr. | VÖ: 21. März 2007

Über Oliver Springer 340 Artikel
Oliver Springer gehört neben Jörg Wachsmuth zu den Gründern von rap2soul. Er lernte Hörfunk ab 1994 bei JAM FM und moderierte dort fast 12 Jahre. Später war der ausgebildete PR-Berater er als Pro-Blogger tätig. Gemeinsam mit Wachsmuth entwickelte Springer den Digitalradiosender PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio, bei dem er seit 2018 den Nachmittag in der Drive Time moderiert.