Wu-Tang Clan – 8 Diagrams

Der Clan meldet sich zurück. Wie es Genius aka GZA sagt „Ich glaube die Zeit ist jetzt genau die Richtige!“. Seit nun mehr über zwölf Jahren prägt der Sound des Wu-Tang Clan den Hip-Hop. Neben vielen Skandalen steht Wu auch immer für hochwertigen Sound. Meist vom Old-School geprägt überrascht der Clan seine Hörer immer wieder. Auch mit dem neuen Album „8 Diagrams“ ist das nicht anders. Auf der Europa-Version sind 17 Tracks enthalten außerdem liegt dem neuen Studio-Album noch eine Bonus-DVD „Behind The Scenes“ bei.

Auch nach dem Tod von Ol Dirty Bastard aka ODB zeigt der Wu-Tang Clan was in ihm steckt. Er ist immer mehr als nur ODB. Der Wu-Tang Clan ist die Rapsupergruppe. Die beiden Cousins RZA und GZA waren es 1992, die die Formation bildeten und irgendwie gehören Method Man, Raekwon, Ghostface Killah, Inspectah Deck, U-God und Masta Killa immer zu den Leuten, die auch solo ein Begriff für sich sind.

Hiermit loben wir ein Stück Hip-Hop, an dem keiner vorbei kann. Schon die erste Single „The Heart Gently Weeps“ ist ein Knaller. Eigentlich kein Wunder, ist doch Soul-Queen Erykah Badu mit am Start. Eine feine Hip-Hop Ballade, genauso wie „Sunlight“. Bei dem Song „Wolves“ lebt der Funk, der Clan gemeinsam mit George Clinton.
Keine Beschreibung einzelner Tracks mehr, eine klare Ansage: Genial!

Künstler: Wu-Tang Clan | Album: 8 Diagrams | Label: BodogMusic | VÖ: 7. Dezember 2007

Über Jörg Wachsmuth 818 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.