Ab 5. Dezember neues 50 Cent Album „Before I Self Destruct“ – Deluxe Edition mit gleichnamiger Spielfilm-DVD

Rapper 50 CENT macht weiter. Es gab Gerüchte um ein Ende seiner Rap-Zeit, da der an den Erfolg gewöhnte in den letzten Monaten nicht so erfolgreich war, wie er dachte. Nun veröffentlicht er am 05. Dezember 2008 mit „Before I Self Destruct“ bereits sein viertes Studioalbum. Als erste Single wird der Song „Get Up“ veröffentlicht.

Rapper 50 Cent (Bild: Promo)
Rapper 50 Cent (Bild: Promo)

Das unmissverständliche Motto, mit dem 50 Cent vor fünf Jahren die Musikwelt im Sturm erobert hat, lautete „Get Rich Or Die Tryin’“. Nun, viele Smash-Hits und Auszeichnungen später, wird der inzwischen 33-Jährige am 05.12.2008 mit „Before I Self Destruct“ sein viertes Studioalbum auf Shady Records / Aftermath / Interscope veröffentlichen. Wieder die richtige Zeit für eine weitere deutliche Ansage.

Wie auch schon bei seinem Debütalbum, hat 50 Cent für „Before I Self Destruct“ größtenteils mit Mastermind und Mentor Dr. Dre und Slim-Shady Eminem gearbeitet. Bei seinem nun schon vierten Longplayer handelt es sich um weitaus mehr als ein gewöhnliches Rap-Album. Die Deluxe Edition des Albums wird auch eine DVD enthalten. Auf dieser ist der gleichnamige Spielfilm „Before I Self Desruct“ enthalten. Der Rap-Superstar hat nicht nur das Drehbuch verfasst und die Hauptrolle gespielt, sondern ist auch erstmalig als Regisseur in Aktion getreten. Ist 50 Cent damit nicht das amerikanische Vorbild für Bushido. Nach der Biografie kommt ein Hörbuch und der Film, Bushido arbeitet selbst am Drehbuch.

Mit „Before I Self Destruct“ stellt 50 Cent erneut unter Beweis, dass es keinen Rapper gibt, der besser weiß, wie man das Treiben auf der Straße vertonen, in Szene setzen und auf die Bühne bringen muss.

Mit Produktionen und Gastauftritten von Dr. Dre und Eminem, klingt „Before I Self Destruct“ insgesamt sehr viel düsterer und härter als der „Curtis“-Vorgänger aus dem vergangen Jahr. Als erste Single wird bereits am 28. November das von Scott Storch produzierte „Get Up“ erscheinen. Ein astreiner Club-Track, der jede Tanzfläche in Schutt und Asche legen wird. Parallel zur Arbeit am neuen Album realisierte 50 Cent – als Curtis Jackson – den gleichnamigen Spielfilm.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Neues 50 Cent Album “‘Before I Self Destruct” wird verschoben | rap2soul
  2. 50 Cent gründet Filmproduktionsfirma | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.