Bushido wieder Spitze! Heavy Metal Payback legt Raketenstart hin

Er hat es wieder getan. Bushido boxt sich nach vorn. Auch mit seinem neuen Album „Heavy Metal Payback“ wiederholt der Rapper den Erfolg seines Albums „7“ und erobert den ersten Platz in den Charts.

Bushido erhält eine goldene Schallplatte (Foto: rap2soul)
Bushido erhält eine goldene Schallplatte (Foto: rap2soul)

Es sind die deutschen Charts in Sachen Alben, die „MusikWoche Top 100 Longplay“. Hier ist Bushido ohne Umweg direkt von null auf Platz 1 eingestiegen und führt die CD-Charts an. Kein anderes Album ging in dieser Woche häufiger über den Ladentisch. Was er bei dem Album „7“ getan hat, gelingt mit „Heavy Metal Payback“. Auch bei seinem Buch war er schnell auf Platz 1 der Buchcharts zu finden, die Spiegel-Bestsellerliste war sein.

Das Konzert in der O2-World in Berlin war sehr gut gefüllt, die Bilder von rap2soul-Black Music Portal zeigen es. Bushido Fans warten auf das Gratis-Konzert, Fotos finden sich in der rap2soul-Galerie.

Bushido nimmt den ersten Rang ein, was tun die anderen Künstler mit ihren Alben? Sie rutschen, die Plätze eins bis vier, entsprechend jeweils einen Platz die Charts hinab: Die neue Rosenstolz-CD fällt auf Position zwei, gefolgt von den Alben von Söhne Mannheims vs. Xavier Naidoo, Metallica und Amy Macdonald. Lediglich Paul Potts‘ Werk „One Chance“ kann auf Platz sechs die Position verteidigen. Neu in den Top Ten sind indes die CDs von Tomte und Keane, so meldet es die Musikwoche.

Ob Bushido jetzt auch Bürgermeister von Berlin wird und dann Bundeskanzler? Am Rande der Frankfurter Buchmesse hat er entsprechende Äußerungen getätigt.

1 Trackback / Pingback

  1. CD-Kritik / Review: "Heavy Metal Payback" von Bushido | neues Album | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.