Deichkind – Arbeit Nervt

Für ihren LP-Titel haben die Jungs aus dem Norden den Spruch der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands („Arbeit ist Scheiße“) abgemildert bzw. den Track zu einem wilden Pogo aus Fantas „MfG“ und Styx’ („Mr. Roboto“) auf den Dancefloor geschickt. Auf ihrer Suche nach einem Ausweg aus dem in sich geschlossenen Labyrinth des Deutsch-Raps kommt ihnen ein alter Bastard der frühen Neunziger zu Hilfe: den damaligen „Hip-House“ nutzen Deichkind für ihre Electro House-Spielereien nach.

Im Grunde genommen bewegen sie sich weiter innerhalb einer deutschen Tradition: Bands wie DAF und Ledernacken klingen an („Hört Ihr die Signale“) – „Dreh’ Dich nach rechts und tanz den Mussolini“ also; sie besinnen sich auf Kraftwerk („Ich und mein Computer“) und schauen auf Westbam zurück. Ein witziger Hit wie „Remmidemmi“ fehlt diesmal aber. Das Bemühen, ausgetretene Pfade zu verlassen, wird gern attestiert, auch wenn Deichkinds Flirts mit Electro/Elektronica nicht neu sind. Denn sie hatten sich ja seit ihren „Aufstand im Schlaraffenland“ (2006) dem Tech-Rap verschrieben.

Das Problem ist eben, das Anhänger von deutschen Reimereien oft nicht auf Tanzfluren stehen. Umgekehrt mögen Electro-Houser in der Regel keine Kopfnicker-Beats. Diese Gruppen sind jetzt gewarnt; der Rest wird einfach tanzen sowie hin und wieder bei den Texten grinsen. Ach so, Ferris MC arbeitet jetzt bei den Hamburg-Bergedorfern. Ob (seine) „Arbeit nervt“ auf der Bühne, klärt sich bei den laufenden Konzerten zum aktuellen Album.

Deichkind spielen unter anderem: am 11. Dezember in München, am 18. Dezember in Berlin,
am 19. Dezember in Leipzig und am 20. Dezember (ihr Heimspiel) in Hamburg.

Weitere Tourdaten.

Künstler: Deichkind | Album: Arbeit Nervt | Label: Vertigo Be (Universal) | VÖ: 17. Oktober 2008

Über Torsten Fuchs 523 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

1 Trackback / Pingback

  1. Neues Video: Deichkind “Bück Dich hoch” | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.