Various Artists – 1st There Was The Beat


Diese Video-Dokumentation war ein Kraftakt. Angefangen im Januar 2007 mit erfolgloser Suche nach Sponsoren, stand drei Monate später die Frage im Raum: Ja oder Nein! – Als die Antwort Ja wurde, ging es nicht nur an die Dreharbeiten, sondern vor allem auch daran Gelder zu leihen,Schulden für das Projekt zu machen.

Als Newcomer aus dem Nichts heraus entstand mit „1st There Was The Beat“ nun Deutschlands erste Produzenten-DVD. Die Macher hinter den Reglern, die Leute im Schatten der Stars. Die Personen, die die Knöpfe in der Hand haben, wenn es um deutschen Hip Hop geht.

Aus 100 Stunden Material wurde ein Hauptfilm von 156 Minuten. Statt 15 gab es am Ende 30 Produzenten. Wer einen Namen hat, ist dabei: Martin Stieber, Beathoavenz, DJ Katch, Beatfield, Benny Blanco, Martelli, Bock Auf´N Beat, DJ Flow, K*Rings, DJ Release, Joe Rilla, Shuko, Sepalot, Sleepwalker, Rizbo, DJ Desue, Melbeatz, Loggarizm, Rob Easy, Tai Jason, …

Eine ewige Liste.

Schaut hinter die Musik. Eine gelungene Produktion, Bereich Information, weniger Unterhaltung. Wer sich aber für die Branche interessiert, der sollte zugreifen.

Über Jörg Wachsmuth 646 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.