Joy Denalane klassisch in Dresden – The Dresden Soul Symphony

JOY DENALANE wird bei der „The Dresden Soul Symphony“ auftreten: Eine Premiere zwischen Klassik und Soul Neben Joy Denalane sind auch Bilal, Tweet und Dwele dabei. Das Sinfonieorchester des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) vereint erstmals in seiner Geschichte zwei musikalische Welten: Klassik und Soul. Das musikalische Meisterwerk nennt sich „The Dresden Soul Symphony“ und wird am 26. und 27. April 2008 im Alten Schlachthof Dresden jeweils ab 20.00 Uhr aufgeführt. Das Crossover-Projekt unter der Leitung von Jun Märkl reflektiert die große Zeit des Soul – die legendären 1960er und 1970er Jahre. Dabei bilden 20 Originalsongs von Ray Charles, Gladys Knight, Curtis Mayfield, Aretha Franklin, Stevie Wonder und anderen Soulgrößen das Kernstück der Symphony. Verpflichtet für diese Premiere wurden vier aufregende Stimmen und herausragende Vertreter des New Soul: Joy Denalane, Bilal, Tweet und Dwele. Gemeinsam mit dem MDR Sinfonieorchester interpretieren sie alte Soul-Hits in neuer Form. Auch der MDR Kinderchor wird dabei sein. „The Dresden Soul Symphony“ – eine MDR-Auftragskomposition „The Dresden Soul Symphony“ wurde eigens für dieses Event geschrieben. Das Werk stammt aus der Feder des legendären amerikanischen Arrangeurs und Komponisten Larry Gold. Er schreibt seit über 30 Jahren für Größen der Soul-, Black-Music- und R’n’B-Szene, u. a. für Justin Timberlake und Boyz2Men. MDR FIGARO und MDR SPUTNIK senden erstmals in einer gemeinsamen Sendung am 27. April live aus dem Schlachthof. Beide Hörfunkprogramme des MDR schalten ab 20.00 Uhr nach Dresden und übertragen ab 21.00 Uhr gemeinsam live „The Dresden Soul Symphony“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.