Keith Sweat und Ludacris in die „Music Hall of Fame“ aufgenommen

Es ist amtlich. Ab Herbst diesen Jahres hat die „Music Hall of Fame“ im amerikanischen Bundesstaat Georgia zwei neue Mieter. Soul-Star Keith Sweat und der Rapper Ludacris sind bereits am 20. September in einer feierlichen Zermonie in die Hall of Fame aufgenommen worden. Austragungsort der Feierlichkeiten war das Georgia World Kongress Center in Atlanta.

Keith Sweat ist vor allem für seine langjährige Arbeit aufgenommen worden. Er ist seit über 30 Jahren im Geschäft. Nicht nur als Sänger, sondern vor auch allem als Produzent wurde er ausgezeichnet, weiß das Internetportal soulsite.de zu berichten.  

Vor wenigen Monaten ist das neue Album „Just Me“ von Keith Sweat erschienen. Das Black Music Portal rap2soul hatte dazu ein Interview mit dem Künstler führen dürfen.

 

Über Jörg Wachsmuth 767 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Keith Sweat plant TV Reality Shows - Dru Hill spielen mit | rap2soul
  2. Review / CD-Kritk: Ludacris - Theater Of The Mind | Rezension / Vorstellung des neuen Albums | rap2soul
  3. CD-Kritik / Review: Ludacris - Ludaversal | neues Album | Vorstellung / Besprechung |CD / MP3| Hip Hop / Rap | Album des Monats Mai 2015 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.