Ludacris – Theater Of The Mind

„2 Fast 2 Furious“, „L.A. Crash“, „Hustle & Flow“ und jetzt „Theater Of The Mind“. Diesmal kommt uns der Rapper Ludacris nicht wieder mit einem neuen Spielfilm, sondern musikalisch. Mit „Theater Of The Mind“ hat Ludacris ein neues Hip Hop Album produziert, was groß und aufwendig ist, wie ein Hollywood Blockbuster. Er ist der größte Vertreter des Southern Rap, das zeigt er auf dem Album mit 14 fetten Tracks.

Der Südstaaten-Rapper möchte an den Erfolg von seinem 2006 veröffentlichten „Release Therapy“ anknüpfen, vielleicht wieder die Doppel-Eins bei Alben und Singles schaffen, so wie damals mit „Money Maker feat. Pharrell“. Halb LP, halb Film ist das Ludacris Werk, so bildhaft sind die Texte. Wie war das mit dem „The Red Light District“ Album? 

Erste dicke Single „What Them Girls Like“. Das Intro vor einem Club, die Co-Stars Chris Brown und Sean Garrett werden von Luda für den Banger vorbereitet.

Neben den erwähnten Co-Stars finden sich auch Lil Wayne, T.I., Nas, Jay-Z, Common, T-Pain, Rick Ross und The Game auf dem Filmplakat.

Das Album ist dick, so wie die Liste der Produzenten. Zu finden sind Dj Toomp, 9th Wonder, DJ Premier, Scott Storch, Trackmasters und Swizz Beatz. „Theater Of The Mind“ ist Kopfkino, Hip Hop, fett und ein Must Have für Freunde guter Rap-Musik. Check It.

Künstler: Ludacris | Album: Theater Of The Mind | Label: DefJam/Universal | VÖ: 21. November 2008

Über Jörg Wachsmuth 791 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

1 Trackback / Pingback

  1. CD-Kritik / Review: Ludacris - Ludaversal | neues Album | Vorstellung / Besprechung |CD / MP3| Hip Hop / Rap | Album des Monats Mai 2015 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.