Neuer Film mit Beyoncé in den USA angelaufen

Black Music Star Beyoncé steht in letzter Zeit oft an der Spitze, neulich erst auf Platz 1 in den US-Album Charts mit ihrem neuen Album „I Am…Sasha Fierce“. Die Schätzungen für die Besucherzahlen vom vergangenen Wochenende für „Cadillac Records“, in dem Beyoncé die legendäre Sängerin Etta James spielt, sehen jedoch nicht ganz so toll aus. Vermutlich kommt „Cadillac Records“ auf Platz 7.

Allerdings wurde der Film nur in 686 Kinos gezeigt, während alle bisher besser platzierten Filme in viel mehr Kinos gezeigt wurden, wie folgende Tabelle von Rentrak Theatrical (via PR Newswire) zeigt:

Rank    Title                                Weekend Gross      Locations

    1     Four Christmases                      $18,180,000           3335
    2     Twilight                              $13,197,000           3620
    3     Bolt                                   $9,696,000           3516
    4     Australia                              $7,000,000           2721
    5     Quantum Of Solace                      $6,600,000           3423
    6     Madagascar Escape 2 Africa             $5,100,000           3317
    7     Transporter 3                          $4,500,000           2626
    8     Punisher: War Zone                     $4,000,000           2508
    9     Cadillac Records                       $3,500,000            686
   10     Role Models                            $2,622,125           1907
   11     Milk                                   $1,690,487             99
   12     Slumdog Millionaire                    $1,406,451             78

          Weekend of 12/05/2008 to 12/07/2008

          (C) 2008 by Rentrak Corporation

So gesehen hat sich „Cadillac Records“ sich sehr gut an den US-Kinokassen geschlagen und ist doch keine Enttäuschung.

Im Film Cadillac Records spielen neben Beyoncé auch Mos Def, Jeffrey Wright und Gabrille Union mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.