Various Artists – Soul in Germany: When Ein Man Liebt Ein Woman

„Soul in Germany“ hat ein einziges Album lang funktioniert, und zwar mit der Debüt-LP von Joy Denalane. Lange vorher gab es allerdings überaus skurrile Versuche, wie dieser Sampler mit durchaus musealem Mehrwert aufzeigt. Michael Holm und Marvin Gaye, Howard Carpendale und Dionne Warwick – das Nebeneinander dieser Zusammenstellung ist schlicht unglaublich.

Sie dokumentiert das Unterfangen, (West-)Deutschland über die Muttersprache für Sixties Soul von Motown und Stax zu kolonialisieren. Wenn Howie „Sittin’ On The Dock Of The Bay” schmalzt und die Sozialkritik dieses Manifests herausschlagert, weiß man nicht, ob gelacht oder geweint werden darf. Staunen ist jedenfalls garantiert, wenn Marvin Gaye „Sympatica“ eindeutscht und dabei wie der lebende Dschungel-Tote Bata Illic vorgeführt wird.

Die Studiokapellen im Hintergrund aber hatten hörbar Spiel-Spaß, als sie für die amerikanische Unterhaltungsbesatzung und die hiesigen Schlagerfuzzies endlich mal gute Musik spielen durften. 28 solcher Kuriositäten hat das Label zusammengetragen. Sie sind zu Recht vergessen; bezeichnenderweise haben die Originale jedoch bislang jede Mode überdauert. Daran – und soviel ist sicher – wird sich auch künftig nichts ändern.

Künstler: Various Artists | Album: Soul in Germany: When Ein Man Liebt Ein Woman | Label: Bear Family Records | VÖ: 11. Juni 2007

Über Torsten Fuchs 523 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".