Chris Brown gibt eine Erklärung ab

Über den Streit zwischen den Black Music Stars Chris Brown und Rihanna, bei dem die Sängerin verletzt wurde, gab es in den Medien unzählige Gerüchte, die auch dadurch befeuert wurden, dass es an offiziellen Erklärungen mangelte. Kürzlich gab es wenigstens Infos aus dem Polizeibericht.

Gerade wurde eine Stellungnahme von Chris Brown bekannt, die er durch einen Sprecher verbreiten lies:

„Words cannot begin to express how sorry and saddened I am over what transpired. I am seeking the counseling of my pastor, my mother and other loved ones and I am committed, with God’s help, to emerging a better person. Much of what has been speculated or reported on blogs and/or reported in the media is wrong. While I would like to be able to talk about this more, until the legal issues are resolved, this is all I can say except that I have not written any messages or made any posts to Facebook, on blogs or any place else. Those posts or writings under my name are frauds.“

Auf Deutsch heißt das soviel wie: Worte können gar nicht ausdrücken, wie leid es mir tut und wie traurig ich über das bin, was bekannt geworden ist. Ich suche den Rat meines Pastors, meiner Mutter und anderer lieber Menschen und ich bin entschlossen, mit Gottes Hilfe, ein besserer Mensch zu werden. Vieles von dem, worüber spekuliert oder worüber in Blogs und / oder den Medien berichtet wurde, stimmt nicht. Obwohl ich gerne mehr darüber sagen würde ist das, bis die rechtlichen Aspekte geklärt sind, alles, was ich jetzt darüber sagen kann, außer, dass ich keine Nachrichten oder Einträge auf Facebook, Blogs oder irgendwo anders geschrieben habe. Diese Einträge unter meinem Namen sind ein Schwindel.

Quelle: Sitrick And Company, Inc.via PR Newswire

1 Trackback / Pingback

  1. Verletzungen von Rihanna doch nicht so schlimm? | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.