Chris Brown Urteil – Sozialstunden und 50m Abstand von Rihanna

Das Urteil ist gefällt. In dem Prügelskandal zwischen der R&B-Sängerin Rihanna und ihrem Ex-Freund, dem R&B-Sänger Chris Brown, ist das Urteil gefällt. Gestern war wieder ein Tag vor Gericht. Rihanna war erschienen, musste aber nicht als Zeugin aussagen.

Großes Glück für Chris Brown, die mögliche Strafe von 5 Jahren Knast hat er nicht bekommen. Das von der Jury und dem Richter gesprochene Urteil: Chris Brown hat 190 Sozialstunden zu leisten, einen Kurs gegen häusliche Gewalt anzutreten und muß von Rihanna 50m Abstand halten. Er darf auch nicht mehr mit seiner Ex-Geliebten telefonieren.

Im letzten Punkt wird das Urteil hart für Rihanna, die beiden waren nach dem Prügelvorfall vor der Grammy-Verleihung im Februar 2009 angeblich immer wieder zusammen. In der Beziehung kam es wohl häufiger zu Handhreiflichkeiten.

Über ihren Anwalt ließ Rihanna mitteilen, sie halte das Urteil für fair und gut gegenüber Chris Brown.

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Der Fall Chris Brown | Black Music Portal rap2soul empfiehlt Artikel zum Prozess | rap2soul
  2. rap2soul-WEBschau: Black Music Schlagzeilen für den 24. Juni 2009 | rap2soul
  3. Freundschaft: Rihanna und Chris Brown lehnen gerichtlichen Abstand ab | rap2soul
  4. Jahresrückblick auf rap2soul | Das war 2009: Black Music News im Juni | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.