Colos – Independent

Veröffentlicht in Album des Monats, deutscher Rap / Soul von am 31. Oktober 2009 2 Kommentare

Rapper Colos ist zurück und feierte seinen „Independent“-Day. Das neue Album des deutsch Hip Hop Aktivisten zeigt einen gereiften Musiker, der sich intensiv mit seinem Leben auseinandersetzt und dabei ein geniales Album vorlegt. Das Berliner Independent Label Nummer 1, wie Colos seine Heimat Mellowvibes Records auf dem Album selber bezeichnet, hat damit unter den strengen Ohren von Executive Producer Sami Ben Mansour ein herausragendes Album abgeliefert.

Colos selber ist wieder in Berlin. „Independent“, unabhängig zeigt seine neue Freiheit auf, wieder legal in Deutschland, in seiner Wahlheimat Berlin zu sein. Damit ist das zweite Album die Fortsetzung von „Leben im Exil“. Damals drohte dem Rapper, der als Kriegsflüchtling vom Balkan nach Berlin kam, die Abschiebung, er tauchte eine Zeit unter, stellte sich dann aber freiwillig. In Berlin will er leben, ist nun zurück, damit ist er sicher (aktuelle Debatte) ein Beispiel gelungener Integration.

Herrlicher Einstieg mit „Wie ein Königreich“, das von Produzent 7inch produziert wurde. Überhaupt habe ich die CD, von denen mehrere Exemplare mit Autogrammen des Künstlers versehen sind (ein Gewinnspiel), inzwischen ein gutes halbes Dutzend Mal gehört. Erwachsen die Tracks mit der Soul-Stimme Emine Bahar „Für immer vereint“ und „Mein Leben lang“, auch diese von 7inch produziert.  

Der Produzent Woroc zeichnet für die härten Tracks verantwortlich, die in ihren Beats mehr Gangster-Attitüde zeigen. Härter, gefährlicher wie „Wo soll es hinführen“ mit Jonesmann, der Titeltrack „Independent“ oder aber der coole Song „Sonnenbrille“.

Herausragend auch „Mein Herz der Strasse“, „Es war nur ein Traum“ mit McQoppa, „Der Teufel will mich holen“ mit Jeyz und Criz sowie „Die Zeiten haben sich verändert“ bei dem Colos von Taichi und Emine Bahar unterstützt wird.

Immer wieder großartig sind die Auftritte von Hammer & Zirkel, auch diesmal merkt man in dem von Sneezy produzierten Liedchen den Humor der beiden bekennenden Ost-Berliner-Rapper. Klare Ansage an Colos „Keine Zeit für Faxen“.

Das neue Album „Independent“ von Colos bietet 15 großartige Tracks, ich bin äußerst positiv überrascht und sortiere den Longplayer unter „C“ wie „Colos“ neben „B“ wie Bushido und deutlich vor „S“ wie Sido in das Regal der „Berlin Rap Musik Must Have“ ein. Kaufen!

Künstler: Colos | Album: Independent | Label: Mellowvibes Records | VÖ: 30. Oktober 2009 | Album des Monats November 2009

Tags: , , , , , , , ,