Death Row Records nach Kanada verkauft

Das Hip Hop- und Rap-Label Death Row Records hat einen neuen Besitzer. Für 18 Mio. Dollar ging die Kreativschmiede von Suge Knight an die kanadische Firma WIDEawake Entertainment. Das Unternehmen wurde erst 2006 gegründet, freut sich über die Ergänzung des Portfolio.

Man hatte mit einem höheren Gebot durch Warner Music oder den Rapper 50 Cent gerechnet. Auch Dr. Dre, der maßgeblich für den Erfolg von Death Row steht, hätte man zugetraut mitzubieten. Dennoch wurde der Wunschwert von 24 Millionen Dollar bei der Auktion nicht erreicht.

Auf Death Row sind die Klassiker des Hip Hop von 2 Pac, Snoop Dogg oder auch Dr. Dre veröffentlicht worden.  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.