Die Fantastischen Vier: Dokumentation und Konzert „Heimspiel“ bei ZDFneo

rap2soul Box tv tippDas „Heimspiel“-Konzert der Fanta4 war einer der Black Music-Höhepunkte des Jahres. 20 Jahre auf der Bühne sind die Fantastischen Vier inzwischen. Zusammen mit einer Dokumentation zeigt der digitale TV-Kanal ZDFneo das Jubiläumskonzert „Heimspiel“ der Stuttgarter am 15. November ab 21:00 Uhr.

Den öffentlich-rechtlichen Sender ZDFneo könnt Ihr in ganz Deutschland empfangen, er ist über Satellit, im digitalen Kabel und über DVB-T vielerorts zu sehen. Ihr findet ihn höchstwahrscheinlich dort, wo vorher der kürzlich eingestellte Sender ZDFdoku zu finden war.

Die ZDF-Pressestelle schreibt über die beiden Sendungen:

>>Fans der „Fantastischen Vier“ kommen am Sonntag, 15. November 2009, bei ZDFneo voll auf ihre Kosten: Zunächst zeigt der neue Digitalkanal des ZDF um 21.00 Uhr die Dokumentation „Populär – Fanta4“ von Jo Müller. Anschließend ist ab 21.45 Uhr in „neoMusic“ das legendäre Geburtstagskonzert „Heimspiel“ zu sehen.

Das 20-jährige Bühnenjubiläum der „Fantastischen Vier“ ist Anlass für ZDFneo, auf die bewegte Karriere des Quartetts aus Stuttgart zu blicken. Am 25. Juli 2009 gab Deutschlands bekannteste Hip-Hop-Band auf dem Cannstatter Wasen vor über 60 000 Zuschauern ihr Geburtstagskonzert „Heimspiel“. Die 45-minütige Dokumentation begleitet „Fanta4“ bei den Proben und während des „Heimspiel“-Konzerts. In ausführlichen Gesprächen kommentieren die Musiker alte Video- und Konzertausschnitte und durchlaufen noch einmal die zwei Jahrzehnte ihrer einzigartigen Karriere.

Zum Auftakt von „neoMusic“ um 21.45 Uhr stimmen sich Marta Jandová und Andreas „Bär“ Läsker, seit 1989 Manager der „Fantastischen Vier“, im Plattenladen in Berlin Kreuzberg auf das „Heimspiel“-Konzert der Fantas ein und lassen die Pioniere des deutschen Sprechgesangs noch einmal gebührend hochleben. Gemeinsam mit dem handverlesenen Publikum erleben sie im Plattenladen einen FANTAstischen Abend, bevor dann die Höhepunkte des gigantischen Unplugged-Konzerts, das die Band zusammen mit einem 80 Mann starken Sinfonieorchester gab, in einer 80-minütigen Zusammenfassung noch einmal gezeigt werden.

Am 7. Juli 1989 traten die vier Ausnahmetalente Michi Beck, Smudo, And-Ypsilon und Thomas D erstmals unter dem Namen „Die Fantastischen Vier“ in Erscheinung – auf einer selbstgebauten Bühne aus Europaletten im ehemaligen Kindergarten in Stuttgart-Wangen. Die Anzahl der Zuhörer belief sich damals auf etwa 40. Zu ihrem 20. Geburtstag kam die Band 2009 wieder zurück in ihre Heimatstadt und spielte, nur wenige Kilometer entfernt, auf dem Cannstatter Wasen. Die Zahl der Konzertteilnehmer hat sich seit 1989 mehr als vertausendfacht: 60 000 Fans pilgerten nach Stuttgart, um mit der Band die große Geburtstagsparty gemeinsam zu feiern.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.