Findet Sabrina Setlur bei den „Promi-Singles“ ihren Traummann?

Sind Shows im Fernsehen wie „Die Promi-Singles“, die am Montag auf Sat.1 starten, akzeptable für Künstler, die künftig noch ernst genommen werden wollen? Vor ein paar Jahren wäre das für Sabrina Setlur, eine der drei prominenten Frauen, die in der neuen Show auf Sat.1 einen Mann suchen, bestimmt problematisch gewesen.

Doch wenn wir nur mal in die USA schauen, wo zahlreiche Black Music Stars (und nicht nur solche wie Snoop Dogg, die sich irgendwie alles erlauben können, ohne dass ihre Fans sie verlassen) mit Reality Shows ihre Karriere wieder in Schwung zu bringen versuchen, könnte die Antwort sein, dass man derlei heute viel entspannter sieht. Künstler können hochwertige Musik machen und dennoch in weniger anspruchsvollen TV-Formaten vor ein großes Publikum treten. Manche dieser Shows sind wirklich peinlich, aber bevor Musiker ganz in Vergessenheit geraten, ist es heute in vielen Fällen wohl besser, wenn sie sich im Fernsehen blamieren.

Prominentestes Beispiel ist wohl Whitney Houston, deren „öffentliches Privatleben“ (nicht nur in der Realiyshow „Being Bobby Brown“) zum abschreckenden Beispiel wurde. Vielen jungen Black Music Fans ist Whitney Houston in erster Linie durch die Berichterstattung über ihre Fehltritte und Tiefpunkte in der Klatschpresse ein Begriff. Dennoch könnte genau das eine wichtige Grundlage für Comeback mit ihrem neuen Album „I Look To You“ werden.

„Die Promi-Singles“ fallen gegenüber so manchem Exzess in den USA harmlos-sympathisch aus. „Insgesamt 2102 Männer aus ganz Deutschland haben sich beworben, um die Herzen von Désirée Nick, Maja Prinzessin von Hohenzollern und Sabrina Setlur im Sturm zu erobern. Beim gemeinsamen Lesen der Post in Majas Küche haben die drei Single-Ladys die Qual der Wahl. Sie müssen sich für maximal zehn Top-Favoriten entscheiden, die sie zu einem Speed-Dating einladen“, erklärt ein Pressetext des Senders Sat1. diese Woche.

„Einfach mal so einen Männerüberschuss zu haben, ist schon mal ein gutes Gefühl“, frohlockt Désirée Nick. „Und vor allem ist es ein ganz tolles Gefühl, sagen zu können: ‚Nö, den nicht‘, nein, der nächste bitte‘, nein, den will ich auch nicht. Aber oh lá lá, der soll mal näher rankommen“.

Sabrina Setlur ist demgegenüber eher etwas misstrauisch, zurückhaltender. „Ich würde mich freuen, wenn ein Mann dabei wäre, mit dem ich lachen, weinen, tanzen, reden und einfach Spaß haben kann.“ Maja Prinzessin von Hohenzollern schließlich ist vor allem gespannt: „Ich habe in meinem Leben noch nie an einem Speed-Dating teilgenommen. Und ich hab auch noch nie zehn Männer auf einen Schlag getroffen – außer im Bus.“

Beim Speed-Dating wird weiter aussortiert, gewisse Ansprüche müssen die Kandidaten erfüllen. Maja Prinzessin von Hohenzollern: „Ich glaube an die große und die ewige Liebe. Mein Traumprinz muss gebildet sein, das Herz am richtigen Fleck haben und tierlieb sein.“

Désirée Nick erklärt: „Ich mag zwar im Beruf ein richtiger Kerl sein, aber privat bin ich ein echtes Mädchen. Und das überrascht natürlich Männer, wenn sie mich kennenlernen. Ich bin 52 Jahre alt und ich habe mit einem Mann noch nie einen gemeinsamen Haushalt geführt. Ich möchte im Leben eigentlich nur das erreichen, was ganz normale Leute schon haben. Haus, Mann, Familie und ein geregeltes Privatleben.“

Sabrina Setlur gibt zu: „Eine Beziehung ist für mich wichtig, weil es oftmals Situationen im Leben gibt, die man allein einfach nicht meistern kann. Und da ist es schön jemanden an seiner Seite zu haben, der diesen Weg mit einem geht. Bislang habe ich noch nicht den passenden Partner gefunden.“

Um den Traummann zu finden, haben die drei Ladys acht Folgen lang Zeit. Die erste Folge der „Promi-Singles“ zeigt Sat.1 am Montag (24. August 2009) um 20:15 Uhr. Wer eine Folge verpasst, hat sieben Tage Zeit, sie sich online unter sat1.tv auf Abruf kostenlos anzuschauen. Ja, Video auf Abruf ist die Zukunft!

1 Trackback / Pingback

  1. Bei den “Promi-Singles” muss Sabrina Setlur beweisen, ob sie wirklich so tough ist | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.