Jazz Musiker Riaz Khabirpour on Tour / Konzerte

Riaz Khabirpour, geboren 1979 in Heidelberg, hatte seinen ersten Kontakt zur Musik durch seine Mutter, die oft sang und sich auf der Gitarre begleitete. Mit 14 Jahren griff Riaz selbst zur Gitarre und spielte zunächst vor allem klassische Musik. Später entdeckte er seine Faszination für Jazz und improvisierte Musik.

 

Seit September 2006 lebt Riaz als Gitarrist und Komponist in Köln und ist aktives Mitglied der dortigen Szene. Er spielt u.a. in der „Maxime Bender Group“, dem „Jens Böckamp Quartet“ und dem Gesangs-Gitarren-Duo „Zweiton“ mit Esther Berlansky. Im letzten Jahr gab Riaz Konzerte auf internationalen Festivals wie dem „Tremplin Jazz d’Avignon“ und den „Leverkusener Jazz Tagen“ und war an CD-Produktionen im In- und Ausland beteiligt, u.a. mit der Band „Noor Saz“ aus New York. Im Laufe seiner Karriere hatte Riaz die Möglichkeit mit Musikern wie Michael Abene, Jim McNeely, Chris Higgins, David Binney, Erik Friedlander, Sven Schuster, Franz von Chossy, Natalio Sued, Robert Landfermann, Niels Klein, Jonas Burgwinkel, Dietmar Fuhr, Sebastian Sternal, Max von Mosch, Nils Tegen, Oliver Leicht und vielen anderen zu arbeiten.

 

In seinem Quintett versammelt Riaz Khabirpour einige der interessantesten Musiker der Kölner Jazzszene. Zusammen mit dem Gitarristen lassen die zwei kreativen Solisten Böckamp und Held, sowie die fantastische Rhythmusgruppe Wiltgen und Nowak atmosphärisch dichte Klanglandschaften entstehen, in denen sich lyrische Momente und kraftvolle, energiegeladene Passagen ergänzen. Khabirpours Stücke besitzen eine ausgeprägte kompositorische Stimmigkeit. Oft schlicht und direkt, aber nie beliebig oder klischeehaft, wollen sie den Hörer nicht nur intellektuell, sondern auch emotional berühren und ihn auf eine Reise mitnehmen.

 

Live

27.11.2009 Luxembourg – Abbaye de Neumünster

01.12.2009 Berlin – B Flat

04.12 Köln – Hochschule Köln „Cologne Jazz Night“

06.12 Köln – ABS

20.12 Köln – ABS

03.01.2010 Köln – ABS

09.01 Vianden – Ancien Cinema

10.01 Köln – Villa Ignis

15.01 Berlin – B Flat

17.01 Hamburg – Stellwerk

30.01 Köln Loft

20.03 Köln – Stadtgarten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.