Lady Gaga soll Spaß bei RTL II vermitteln

Der TV-Sender RTL II bastelt gerade an seinem Image und hat sich für seine neue Kampagne Lady Gaga als Markenbotschafterin ausgesucht. Ihr neuer Track „Love Game“ wird offizieller „it’s fun.“-Sound des TV-Kanals.

Ihren schnellen Aufstieg zum Megastar hat Lady Gaga nicht zuletzt ihrer gekonnten Selbstinszenierung zu verdanken. Sie hat sich in sehr kurzer Zeit ein unverwechselbares Image gegeben. Von diesem Image möchte der Sender RTL II bei seiner Neupositionierung profitieren. „it’s fun.“ heißt es seit kurzem bei RTL II, musikalisch unterstützt Lady Gaga das mit ihrem neuen Song „Love Game“.

Zu sehen bekommt man den Star jetzt ebenfalls oft, denn sowohl im Programm als auch bei der sonstigen Promotion ist Lady Gaga jetzt dabei. Vor kurzem wurde dafür in der kanadischen Metropole Toronto ein Trailer mit dem Sound der Künstlerin gedreht.

Im Pressetext von RTL II heißt es: „Neben Werbetrennern, Trailern und Imagespots für die am 28. Juni startende Neupositionierung des Senders wurden auch Image-Anzeigenmotive für die Printwerbung mit dem Shooting-Star realisiert. Zudem ist die aktuelle Single-Auskopplung ‚Love Game‘ zentraler Bestandteil der On-Air-Kampagne und gilt als offizieller Sound des Senders.“

Andreas Uiker, Leiter Consumer Marketing RTL II erklärt: „Das hippe und stylishe Image von Lady GaGa ist ausschlaggebend für unsere Zusammenarbeit mit dem Pop-Star. Sie lebt genau das bejahende Lebensgefühl, das wir auch mit unserem neuen Claim „it’s fun.“ transportieren. Ihr Image und die Marke RTL II passen hervorragend zusammen und werden sich gegenseitig hinsichtlich Bekanntheit, Einzigartigkeit und Beliebtheit noch einmal positiv beeinflussen.“

Lady Gaga versteht es auf jeden Fall, sich ins Szene zu setzen und ins Gespräch zu bringen. Ihr Musikvideo zu „Love Game“ sorgte vor der Veröffentlichung der Single am Freitag in Deutschland schon in einigen Ländern für Aufsehen, denn es ist schon ziemlich gewagt.

1 Kommentar

  1. Erbärmlich!

    Die Message die mit Love-Game transportiert wird ist ja wohl eindeutig. Schön wenn ein „Sender für die ganze Familie“ unseren Kindern vermittelt wie Spaß auszusehen hat. Da muss man sich nicht wundern wenn Geschichten wie der Fall Marco in der Türkei häufiger werden.

    Cheers

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.