Neuer Fast & Furious Soundtrack

In Kürze kommt der vierte Teil der „Fast & Furious“-Filmreihe in die Kinos. Wer schnelle Autos, wilde Verfolgungsszenen (diesmal übrigens nicht nur auf der Straßen, sondern zusätzlich auch mal zu Fuß), Tuning von Fahrzeugen und natürlich reichlich Special Effects mag, sollte sich schon mal den Trailer anschauen (Link unten). Für den Film geht’s dann am besten ins Kino, das ist ein Film für die ganz große Leinwand und fette Boxen im Kinosaal.

In den USA ist es am 3. April soweit, in Deutschland sogar schon am 2. April. Dafür bekommen die Amerikaner den Soundtrack zum Film ein paar Tage früher: am 31. März statt erst am 3. April.

In den USA wird neue Music grundsätzlich dienstags veröffentlicht, in Deutschland ist es der Freitag, früher war es mal der Montag. Laut der Plattenfirma Interscope Records sieht die Tracklist (in den USA, manchmal gibt es da ja Unterschiede zwischen den Pressungen für die einzelnen Länder) so aus:

1. „Bang“ – Rye Rye * 2. „G-Stro“ – Busta Rhymes (produced by The Neptunes) * 3. „Loose Wires“ – Kenna (produced by The Neptunes) * 4. „Blanco“ – Pitbull (produced by The Neptunes) * 5. „Krazy“ – Pitbull * 6. „You Slip, She Grip“ – Pitbull and Tego Calderon (produced by The Neptunes) * 7. „Head Bust“ – Shark City Click (produced by The Neptunes) * 8. „Bad Girls“ – Pitbull featuring Robin Thicke (produced by The Neptunes) * 9. „Virtual Diva“ – Don Omar * 10. „La Isla Bonita“ – Tasha * album bonus track: 11. „Blanco (The Strictly Spanish Mix)“ – Pitbull (produced by The Neptunes).

Die erste Single „Blanco“ von Pitbull feat. Pharrell Williams von den Neptunes ist in den USA gestern veröffentlicht worden, das Video erscheint in der Woche, in der das Album veröffentlicht wird.

Im vierten Teil der „Fast & Furious“-Actionfilmreihe mit schnellen Autos sind wieder Vin Diesel (diesmal auch als Produzent) und Paul Walker zu sehen, außerdem John Ortiz, Michelle Rodrigues, Sung Kang, Wilmer Calderon, Laz Alonso und Jordana Brewster.

Der deutsprachige Filmtrailer zu „Fast & Furious“ Teil 4 auf YouTube wirkt vielversprechend, Actionfans und Tuningfans dürften auf ihre Kosten kommen.

Quelle: Interscope Records via PR Newswire

1 Trackback / Pingback

  1. TV-Tipp: 2 Fast 2 Furious auf RTL | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.