Neues Brandy Album „Human“ kommt

Vier Jahre nach „Afrodisiac“, das US-R&B-Sängerin Brandy einen US-Gold-Award (für über 500.000 verkaufte Exemplare) und eine Grammy-Nominierung (in der Rubrik „Best Contemporary R&B Album“) einbrachte, erscheint am 27. März mit „Human“ das vierte Studioalbum der Grammy-Preisträgerin. Bei der Produktion des Longplayers feierte die 29-jährige ein Wiedersehen mit Produzent Rodney „Darkchild“ Jerkins, mit sie bereits 1998 ihr Multi-Platin-Album „Never Say Never“ aufgenommen hatte.

„’Human’ ist mein bisher persönlichstes Album“, sagt Brandy. „Ich habe mich seit meinem letzten Album ziemlich weiter entwickelt. Die Möglichkeit, mich selbst durch die Musik auszudrücken, gibt mir ein Gefühl, das ich nicht beschreiben kann. Bei diesem neuen Kapitel in meinem Leben ist es gut, mit Rodney ein bekanntes Gesicht an meiner Seite zu haben. Ihm gelingt es wie keinem anderen, mir Emotionen zu entlocken“. „Es ist gut, wieder mit Brandy zu arbeiten“, bestätigt Jerkins, „wir haben zusammen immer großartige Platten gemacht und ich fühle mich geschmeichelt und geehrt, diese gute Tradition fortführen zu dürfen. Der Sound ist vielleicht neuer, fetter und positiver als früher, aber wir haben unser musikalisches Versprechen eingelöst, wieder tolle Songs und großartige Musik zu machen. So eine Kombination wie uns beide gibt es kein zweites Mal!!“

Der Titel des Album spiegelt Brandys wahres Leben wieder – mit ihren Songs will sie zeigen, was es als Frau, als Künstlerin, als Musikerin und als Interpretin bedeutet, durch und durch „menschlich“ zu sein: stark und doch verletzlich, aufrichtig und triumphierend, das Leben zu lieben und dabei die Spiritualität nicht aus den Augen zu lassen. Neben der ersten Single „Right Here (Departed)“ zählt u.a. der Song „Fall“ zu den Highlights des Albums. Brandy schrieb das Stück zusammen mit der britischen Sängerin und Songwriterin Natasha Bedingfield, ebenso die Titel „Long Distance“, „Piano Man“ und „Torn Down“. Außerdem wirkten Brian Kennedy (u.a. Rihannas „Disturbia“), der Produzenten-Hotshot RedOne (Kat DeLuna, „Hips Don’t Lie“ von Shakira & Wyclef Jean) und James Fauntleroy (Jordin Sparks „No Air“) an der Entstehung von „Human“ mit.

In ihrer Karriere, die 1994 mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „Brandy“ begann, verkaufte die Sängerin, die als Brandy Norwood in McComb, Mississippi zur Welt kam, mehr als 25 Millionen Alben weltweit und wurde mit über hundert Awards ausgezeichnet. Für ihr Duett mit Monica „The Boy Is Mine“ erhielt sie 1998 einen Grammy. Von ihren sieben US-Top-Hits erreichten zwei die Spitze der Billboard-Charts.

Quelle: Sony Music

1 Trackback / Pingback

  1. Review / CD-Kritik: "Human" von Brandy | Album des Monats | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.