rap2soul-Special: 50 Jahre Motown – Boyz II Men

50 Jahre MOTOWN
50 Jahre MOTOWN

Zum 50ten Geburtstag des Labels Motwon-Records versucht rap2soul – Black Music Portal mit dieser Serie einen Überblick über die wichtigsten Künstler dieses großartigen Labels zu bieten. Sicher nicht vollständig, geben wir uns große Mühe, jede Woche einen neuen Künstler oder eine neue Band mit ihrer Biografie zuzufügen. – Die Serie Teil 10 von 12: BOYZ II MEN

Mit der R&B-Formation Boyz II Men stellen wir das moderne Motown vor. Das in die Jahre gekommene Label feierte mit dem US-amerikanischen Gesangsquartett in dem 1990er Jahre große Erfolge.

Zu der RnB-Gesangs-Gruppe Boyz II Men gehören Nathan Morris (* 18. Juni 1971), Wanya Morris (* 29. Juli 1973) und Shawn Stockman (* 26. September 1973). Bis zum Jahr 2003 war auch Michael McCary (* 16. Dezember 1972) Mitglied der Gruppe.

Die Gruppe gründete sich 1988 in Philadelphia, damals noch als Quintett unter dem Namen Unique Attractio, aber bereits ein Jahr später schrumpfte man zum Quartett und benannte 1989 die Formation auch in Boyz II Men um. Wir können also in diesem Jahr vom 20-jährigen Bandjubiläum sprechen.

Boyz II Men ist einfach eine der erfolgreichsten R&B-Formationen. Die Gruppe konnte insgesamt bereits über 60 Millionen Tonträger verkaufen. Dabei wurden ihre Alben mit dem Gold- und Platinstatus für Verkäufe ausgezeichnet. Das Album „II“ erreichte sogar den Diamant-Status und damit den 12-fachen Platin-Status.

Auch drei Singles von Boyz II Men wurden absolute Rekordhalter für die längste Dauer als Spitzenreiter in den US-Charts The Billboard Hot 100, die das amerikanische Musik-Fachmagazin Billboard veröffentlicht.

Der „Song End of the Road“ war 1992 insgesamt 13 Wochen auf der Nummer 1 der Charts und übertraf damit den damaligen Rekordhalter „Don’t Be Cruel/Hound Dog“ der vom legendären King Of Rock´n´Roll Elvis Presley stammte um stattliche zwei Wochen. Weiter ging es mit der Hitsingle „I’ll Make Love to You“, die 1994 für 14 Wochen Nummer 1 der Billboard-Charts wurde und damit den zwischenzeitlichen Rekord von „I Will Always Love You“ von Whitney Houston wieder einstellte. Boyz II Men waren auch mit „One Sweet Day“ erfolgreich, das Duett mit Mariah Carey war 1995 für 16 Wochen auf der Spitzenposition. Diese Rekordmarke gilt bis heute. Ihre über 60 Millionen verkauften Tonträgern sorgten dafür, dass die Boyz II Men neben den Backstreet Boys und den Jackson 5 eine der erfolgreichsten Boybands der Welt wurden.

Die große Zeit der Motown-Formation Boyz II Men war in den 90er Jahre Jahren. Ihr Debütalbum „Cooleyhighharmony“ erschien 1991, erhielt den 9-fachen Platinstatus. Schon das zweite Album „II“ toppte diesen Status aber 1994. Der 12-fache Platin-Status bei den Verkäufen brachte dem Album auch den Diamant-Status ein. Das „Evolution“ Album erhielt 1997 immerhin noch 2x Platin.

Das Album „Nathan Michael Shawn Wanya“ aus 2000 und „Full Circle“ 2002 konnte immerhin in den USA noch den Goldstatus erreichen. 2003 trennte sich Michael McCary von der Band, die seitdem als Trio weitermacht.

Erst 2009 erschien mit „Love“ der aktuelle Longplayer der Gruppe.

Unsere Diskografie mit der Übersicht der wichtigsten CD-Alben von Boyz II Men

Jahr

Titel

Chartplazierung

Auszeichnungen

1991:

Cooleyhighharmony

US: 3, UK: 7

9x Platin US

1994:

II

US: 1, UK: 17

12x Platin (Diamant) US

1997:

Evolution

US: 1

2x Platin US

2000:

Nathan Michael Shawn Wanya

US: 4

Gold US

2002:

Full Circle

US: 10

Gold US

2004:

Throwback, Vol. 1

US: 52

2006:

Winter/Reflections

2007:

The Remedy

2007:

Motown Hitsville USA

US: 27, UK: 8

2009:

Love

UK: 54, US: 114

Übersicht über die Boyz II Men veröffentlichten Singles:

Jahr

Title

Top-Plätze in den Charts

Album

US

US R&B

UK

1991 „Motownphilly“

3

4

2

Cooleyhighharmony
„It’s So Hard to Say Goodbye to Yesterday“

2

1

„Uhh Ahh“

16

1

1992 „Please Don’t Go“

49

8

„End of the Road“

1

1

1

1993 „In the Still of the Nite (I’ll Remember)“

3

4

27

„Let It Snow“ (featuring Brian McKnight)

32

17

Christmas Interpretations
1994 „I’ll Make Love To You“

1

1

5

II
„On Bended Knee“

1

2

20

1995 „Thank You“

21

17

26

„Water Runs Dry“

2

4

24

„Vibin'“

56

27

„One Sweet Day“ (mit Mariah Carey)

1

2

6

The Ballad Collection
„I Remember“

46

30

The Remix Collection
„Brokenhearted“ (mit Brandy)

9

2

1996 „Hey Lover“ (mit LL Cool J)

3

3

17

1997 „4 Seasons of Loneliness“

1

2

10

Evolution
„A Song for Mama“

7

1

34

1998 „Can’t Let Her Go“

23

1999 „I Will Get There“

32

23

Der Prinz von Ägypten OST
2000 „Pass You By“

27

Nathan Michael Shawn Wanya
„Thank You in Advance“

80

40

2002 „The Color of Love“

51

Full Circle
„Relax Your Mind“ (featuring Faith Evans)

52

2004 „What You Won’t Do for Love“

60

Throwback, Vol. 1
2006 „Muzak“

The Remedy
2007 „Comin’Home Baby“ (mit Michael Bublé)

Call Me Irresponsible
2007 „Tracks Of My Tears“

Motown Hitsville USA

Quelle der Zusammenstellung: Wikipedia (ohne Gewähr)


rap2soul-special: 50 Jahre MOTOWN
Folge 1: The Miracales
Folge 2: The Supremes
Folge 3: Marvin Gaye
Folge 4: Stevie Wonder
Folge 5: The Jackson Five
Folge 6: Lionel Richie
Folge 7: Four Tops
Folge 8: Rick James
Folge 9: Gladys Knight & The Pips
Folge 10: Boyz II Men
Folge 11: Shanice
Folge 12: Motown Records

Über Jörg Wachsmuth 823 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. rap2soul-Special: 50 Jahre Motown - MOTOWN Records | Die Geschichte des Labels Motown und Tamla von 1959-2009 | Über Gründer Berry Gordy von Detroit über Los Angles bis New York | rap2soul
  2. Boyz II Men 20 Tour - live in Deutschland, die Konzert-Termine der Soul-Gruppe | rap2soul
  3. Boyz II Men: Stern in Hollywood und ab dem 13.01. auf Deutschland-Tour | rap2soul
  4. Konzertbericht und Fotos: Harmonie(n) und rote Rosen – Boyz II Men in „Wiesbaden, D.C.“ 2012 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.