rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 23. Juli 2009

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

RZA veröffentlicht sein zweites Buch, erfahren wir auf AllHipHop.com. Das bald erscheinende Buch „The Tao of Wu“ des Wu-Tang Clan Rappers handelt von philosophischen und spirituellen Themen. RZA ist ein Mann mit vielen Talenten, der inzwischen außerdem als Schauspieler und Schreiber von Filmmusik aktiv geworden ist.
AllHipHop.com

Kauft man Chris Brown seine Entschuldigung ab? Diese Frage stellt die Washington Post und bringt dabei gute Argumente dafür, dass er seinen Schuldeingeständnis (siehe unser WEBschau Spezial „Chris Brown gibt Gewalt gegen Rihanna zu“) vor allem sein Image in der Öffentlichkeit aufbessern möchte.
voices.washingtonpost.com

Details zum neuen Jay-Z Album hat unter anderem das Rolling Stone Magazine. „Blueprint 3“ wird Kid Cudi, Mr Hudson, Drake und Rihanna als Gäste haben. Unter den bisher genannten Gastkünstlern ist zur Verwunderung des Magazins nicht seine Frau Beyoncé, aber ausgeschlossen hat Jay-Z einen Song mit ihr nicht ausdrücklich, was seinen neuen Longplayer angeht.
rollingstone.com

Mariah Carey muss ihr Album verschieben, vermutet die Black Music Website Singersroom.com. Aus einem veränderten Veröffentlichungsdatum von Onlineshops schließt man auf eine Verschiebung des Release. „Memoirs of an Imperfect Angel“ war bisher für den 25. August vorgesehen, wird nun jedoch vermutlich erst am 15. September in den USA erscheinen.
Singersroom.com

Jermaine Jackson ist wütend darüber, auf welche Art einige Medien über seinen verstorbenen Bruder Michael berichten, berichtet radaronline.com und zeigt einen Ausschnitt aus einem TV-Interview. Sie Spekulationen darüber, dass Michael Jackson drogenabhängig gewesen sein könnte, regen Jermaine auf. Er erinnerte an eine Message, die Michael schon vor vielen Jahren in Form seines Songs „Leave Me Alone“ (Link zum Musikvideo) verbreitete; man solle ihn in Ruhe lassen.
radaronline.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.