rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 3. Dezember 2009

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

R. Kelly spricht in einem Interview auf MTV.com über seine Zusammenarbeit mit Tyrese, The-Dream und Robin Thicke und wirkt dabei schwer begeistert. Weitere Gäste auf seinem neuen Longplayer sind Keri Hilson, OJ Da Juiceman und R. City. Das neue R. Kelly Album „Untitled“ ist in den USA am Dienstag in die Läden gekommen, in Deutschland ist es morgen am Freitag so weit. Wer den Sound von R. Kelly liebt, wird das neue Album mögen. Es wirkt geradezu überraschend modern, doch vom typischen R. Kelly Sound ist trotzdem genug dabei.
MTV.com

Chris Brown singt über Rihanna, wie es scheint. Wie auf Singersroom.com zu lesen ist, scheint der Song „Famous Girl“ bei Betrachtung der Lyrics seine Ex-Freundin Rihanna zum Thema zu haben. Ob das klug ist? Immerhin hält sich Chris Brown so im Gespräch, denn während Rihanna dieses Jahr an Popularität gewonnen hat, sieht es für die Karriere von Chris Brown nicht so gut aus. Wir sind sehr gespannt, wie sein neues Album „Graffiti“, das in den USA am 8. Dezember in die Läden kommt, angenommen werden wird. Auf eine faire Bewertung seiner Musik darf Chris Brown dieses Jahr wohl nicht hoffen.
Singersroom.com

Ein Interview mit 50 Cent ist auf suedtirolnews.it zu lesen. In diesem Interview spricht der Rapper über sein neues Album „Before I Self Destruct“, über Gangsta Rap, seine Kondom-Marke „Magic Stick“ und über Moral. 50 Cent ist eben ein sehr vielseitiger Mensch, wie sich ja auch bei seinem Wirtschafts-Ratgeber „Geld Macht Freiheit: 10 Gesetze für den täglichen Businesskampf“ zeigt, zu dem wir hier auf rap2soul gerade eine Artikel-Serie schreiben.
suedtirolnews.it

Die Tränen von Stevie Wonder konnte man hinter seiner schwarzen Sonnenbrille nur erahnen. Aber dass er bei einem Michael Jackson Tribute, bei dem ihn John Legend begleitete, mitten in „The Way You Make Me Feel“ von seinen Gefühlen überwältigt wurde, war eindeutig. Aber schaut selbst mal bei TMZ. Stevie Wonder konnte an einigen Stellen nicht mehr weitersingen vor Trauer.
TMZ.com

P. Diddy trat bei Teleshopping-Kanal auf und brach gleich einen Verkaufsrekord, erfahren wir auf AllHipHop.com. P. Diddy ist ja nicht im Musikgeschäft sehr erfolgreich, sondern außerdem ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Seinen neuen Duft für Frauen, „Empress“, wollten so viele Zuschauer kaufen, dass 15 Minuten nach seinem Auftritt alles verkauft war, was einen neuen Rekord bedeutete. Was lernen wir hierzulande daraus? Teleshopping könnte viel cooler sein.
AllHipHop.com

1 Trackback / Pingback

  1. Tweets die rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 3. Dezember 2009 | rap2soul erwähnt -- Topsy.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.