rap2soul-WEBschau: Die Black Music Headlines für den 2. Januar 2009

Immer in der rap2soul-WEBschau die Black Music Schlagzeilen des Tages, heute von Freitag, den 2. Januar 2009: Amy Winehouse wegen Drogen vor Gericht nach Norwegen, Plagiats-Prozess gegen Bushido vor dem Landgericht Hamburg, Keisha Chante spielt Aaliyah und 50 Cent will kein Beat von DJ Premier.

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt. Hier ist die erste Ausgabe im Jahr 2009.

Amy Winehouse wegen Drogen vor Gericht nach Norwegen. Die Schlagzeilen um den „Back To Black“-Star halten an. Am 12. Januar 2009 muß sich die Sängerin im norwegischen Bergen vor Gericht verantworten meldet AP. Im Oktober 2007 wurde sie und ihr Mann mit Marihuana erwischt und festgenommen. Amy war zu einem Konzert in Norwegen. Yahoo.de, PR-Inside.com

Plagiats-Prozess gegen Bushido vor dem Landgericht Hamburg. Auftakt ist der 15. Januar 2009. Die französische Gothic-Musiker Band Dark Sanctuary wirft dem Rapper Urheberrechtsverletzungen in 16 Fällen vor, meldet ddp. Yahoo.de, rap2soul.de

Keisha Chante spielt Aaliyah. Die 2001 verstorbene R&B-Sängerin wäre im Januar dieses Jahres 30 geworden. Nun wird ein Film über ihr Leben gedreht, Chante, die demnächst ihr eigenes drittes Album veröffentlicht, wird in dem Film Aaliyah darstellen. Soulsite.de, rap2soul.de 

50 Cent will kein Beat von DJ Premier. Der DJ des Hip Hop Duos Gang-Starr, zu dem auch Guru gehörte, hatte dem Rapper 50 Cent ein Beat für dessen kommendes Album angeboten. 50 Cent lehnte ab. WildStyleMag.com

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.