rap2soul-WEBschau: Die Black Music News & Schlagzeilen des Tages vom 30. April 2009

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

2Pac ist am Leben, behauptet tmz.com und präsentiert ein angebliches aktuelles Foto des Rappers als Beweis. Die 2Pac-Aufnahme soll in New Orleans entstanden sein. Diese Meldung sollte man nicht zu ernst nehmen, doch der Mann auf dem Foto hat eine große Ähnlichkeit mit dem vor 13 Jahren ermordeten Rapper. Das Bild ist einen Blick wert, den Link wollten wir Euch einfach nicht vorenthalten.
tmz.com

De La Soul bringen mit Nike neue Songs an den Start, erfahren wir auf BallerStatus.com. Die legendäre Hip-Hop-Crew hat sich mit dem Sportartikelhersteller Nike, der besonders für seine Sportschuhe berühmt und in Hip-Hop-Kreisen geschätzt wird, zusammengetan und ein extra Album für Läufer aufgenommen. Endlich wieder neues Material von De La Soul! Auf der Website gibt es auch einen Link zu einem Video, in dem die Rapper über die Zusammenarbeit sprechen.
BallerStatus.com

Bow Wow veröffentlicht aus Versehen seine Telefonnummer und E-Mail-Adresse, lesen wir auf theYBF.com. Tausende „Follower“ auf dem Microblogging-Dienst Twitter freuten sich darüber, die persönliche E-Mail-Adresse und Telefonnummer von Bow Wow zu bekommen. Er wollte sich mit jemandem treffen, schickte seine Daten jedoch nicht als persönliche, sondern als öffentliche Nachricht. Dabei hatte sich Jermaine Dupri doch neulich so viel Mühe gegeben, Bow Wow Twitter zu erklären, wozu es übrigens ein Video gibt!
theYBF.com

Das Video vom neuen Ruben Studdard Song „Together“ zeigt Singersroom.com. Der Song ist eine Vorabsingle aus seinem neuen Album „Love Is“, das Ruben Studdard in den USA am 19. Mai auf Hickory Records veröffentlichen wird. Der ehemalige Gewinner der Talent Show „American Idol“ erfüllt sich mit „Love Is“ den Traum, endlich ein ganzes Album mit Love Songs aufzunehmen.
Singersroom.com

Rick Ross steht an der Spitze der US-Charts, zeigt Billboard.com. Das neue Album „Deeper Than Rap“ bringt Rick Ross mit 158.000 verkauften Einheiten innerhalb der ersten Woche an die Spitze der amerikanischen Album Charts. Das ist schon das dritte Mal, dass ihm mit einem neuen Longplayer dieses Kunststück gelingt.
Billboard.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.