rap2soul-WEBschau: Die Headlines der Black Music für den 2. März 2009

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Trägt Rihanna die Hauptschuld an der Auseinandersetzung, bei der ihr Freund Chris Brown sie angeblich geschlagen haben soll? Mit dieser Fragestellung provoziert die Los Angeles Times in einem ihrer Blogs ihre Leser zu einigen heftigen Kommentaren.
latimesblogs.latimes.com

P. Diddy überlässt Chris Brown und Rihanna eine Villa, damit die beiden Zeit und Ruhe haben, um sich wieder zu versöhnen, berichtet das People Magazine in einer am Wochenende vielzitierten Story. Die beiden Black Music Stars sollen wieder zusammen sein.
People.com

Hip Hop macht doof, soll eine Studie belegen, über die MTV.de berichtet. Bestimmte Musikstile sollen das Gehirn schrumpfen lassen, so die merkwürdige Behauptung. Schon die Methoden der Untersuchung lassen ernste Zweifel an der Brauchbarkeit der Ergebnisse aufkommen.
MTV.de

Coolio bei Stage Dive verletzt und beraubt, schreibt starpulse.com. Der Rapper sprang bei einem Liveauftritt in England für einen Stage Dive in die Menge, doch das Publikum wich zurück, sodass der Künstler auf den Boden krachte und sich verletzt. Dann vielen die Besucher über Coolio her und raubten alles, dessen sie habhaft werden konnten.
starpulse.com

Michael Jackson hält mehr als 100 Songs zurück, die erst nach seinem Tod veröffentlicht werden sollen, schreibt PR-Inside.com. Der Star, der gerade an seinem Comeback arbeitet, betrachte die unveröffentlichten Songs als ein persönliches Vermächtnis an seine drei Kinder.
PR-Inside.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.