rap2soul-WEBschau special: Chris Brown schlägt Rihanna – Gerüchte, Gerichte, SMS, Prügel, Streit und Getrennte Wege

Bei der Grammy-Verleihung fehlte das Traumpaar der Musikbranche. Rihanna sollte mit Freund Chris Brown gemeinsam auf der Bühne stehen. Brown selber wurde beobachtet, wie er einen heftigen Streit mit einer Frau gehabt haben soll. In einem Auto. Es gab einen Notruf. Polizei und Feuerwehr fanden eine verletzte junge Frau auf. Spuren eines Streits, einer Schlägerei und von Prügeln.

Rihanna (Foto:Universal Music)
Rihanna (Foto:Universal Music)

Ein Sprecher teilte mit „Rihanna geht es gut“, kurze Zeit später stellte sich Chris Brown dem LAPD, der Polizei in Los Angles. Die Fragen: Was ist passiert? Wie geht es Rihanna wirklich? Muß Chris Brown vor Gericht? Welche Rolle spielt Leona Lewis? Mit der Sängerin wurde der Freund von Rihanna beim flirten erwischt. Die R&B-Sängerin Rihanna gilt als äußert eifersüchtig. Noch Anfang Januar gab es Gerüchte um eine mögliche Hochzeit der beiden. Nun scheint die Beziehung am Ende zu sein. Noch bei den American Music Awards im Herbst 2008 konnten Chris Brown und Rihanna wichtige Preise gewinnen.

In diesem rap2soul-WEBschau special haben wir einiges an Artikeln zu dem Thema verlinkt, um endlich Licht in die Dunkelheit zu bringen. Surft selber, was zu dem Thema geschrieben wird.

Leitmedium Bild.de stellt klar: Chris Brown muß vors Gericht. Termin 5. März 2009. Im Fall Rihanna gilt: Brown hat sie ins Gesicht geschlagen, das hat die Sängerin nun gegenüber einem US-Magazin geäußert. Entsetzliche Verletzungen, so die Polizei, blaues Auge, blutige Kratzer. Chris Brown hat bereits zwei Werbeverträge, Rapper Kanye West bietet Rihanna Hilfe an. BILD.de

Der Stern berichtet Rihanna soll zur Behandlung in das Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles gegangen sein. Ist inzwischen aber an einem sicheren Ort. Auslöser für den Streit zwischen ihr und Chris Brown war eine SMS von einer anderen Frau, weitere Gerüchte besagen aber, Brown war eifersüchtig, weil die attraktive Sängerin in der Nacht vor der Grammy-Verleigung mit Produzent Timbaland auf einer Party war. Stern.de

Auch WELT Online berichtet von einer eindeutigen SMS einer anderen Frau. Der Auslöser des Streits. Rihanna soll selber den amerikanischen Notruf 911 gewählt haben. Eine Freundin des Paares berichtet, die beiden hätten sich häufig gestritten. Schon im Dezember hatte sie Rihanna mit blauen Flecken gesehen. Die Schwester von Chris Brown nahm ihren Bruder in Schutz, sagt, er sei nicht gewalttätig. WELT.de

Die Gala sieht noch unklare psychischen Folgen der Misshandlung von Rihanna durch ihren Freund Chris Brown. Es gibt Konsequenzen. Rihanna hat die letzten Auftritte ihrer „Good Girl Gone Bad Tour“ abgesagt, auch ihre Geburtstagsparty. Chris Brown ist Bestandteil der amerikanischen „Got Milk“-Kampagne. Seine Auftritte für Milch als Getränk in den Staaten werden noch in dieser Woche auslaufen, teilte ein Sprecher mit. Gala.de

Die Berline Tageszeitung B.Z. nimmt die Bisswunden auf, die Rihanna von Chris Brown erlitten hat. Polizeiakten belegen, wie brutal R&B-Sängerin Rihanna von ihrem Freund Chris Brown verprügelt worden sei. BZ-berlin.de

Die Tiroler Tageszeitung läßt viele Zeugen zu Wort kommen. Berichtet von einem heftigen Streit zwischen den beiden Sängern im Rahmen einer anderen Party. Chris Brown hatte auch einen Werbevertrag mit Kaugummi-Hersteller Wirgley, der nun zunächst ausgesetzt wird. Als Anwalt soll Brown Staranwalt Mark Geragos angeheuert haben. Der Anwalt, der auch Michael Jackson in dem Verfahren um Kindesmißbrauch vertreten hatte. Rihanna und chris Brown wurden von Zeugen noch gemeinsam auf einer Party gesehen, waren wohl ein Herz und eine Seele. tt.com

Der Schweizer BLICK berichtet „Augenzeugen sahen den R´n´B-Sänger, wie er mit Sänger-Kollegin Leona Lewis heftigst flirtete. Die Funken sollen nur so gesprüht haben.“ Rihanna wollte ihren Freund zur Rede stellen, war dies der Auslöser. Chris Brown soll im Dezember 2008 Rihanna so heftig geschlagen haben, das sie blaue Flecken am Hals trug. Ein Produzent soll sue gefargt haben, ob mit ihrem Lover alles in Ordnung ist, damals sagte sie: „Wir haben uns wieder getrennt. Ich kann nicht mehr!“ – Versöhnung folgte. Chris Brown hatte sich auch mit seiner Mutter schon heftig gestritten, diese rief deswegen wohl auch schon die Polizei. Blick.ch

Im britischen NOW stellt eine Sprecherin von Leona Lewis klar: Die Sängerin ist an den Vorfällen nicht schuld. Der SMS-Gedanke wird unterstrichen. NOWmagazine.co.uk

 

3 Kommentare

  1. tja rihanna ist woll zu verwöhnt und wie wahr scheinlich eine kolliktion über schuhe ? hhhhhhhhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaa pech gehabt missis rihanna chris brow mag ich auch nicht

  2. rihanna schwanger? wer dieses gerücht erfnden hat ist ***** Wort von der Redaktion gelöscht. Bitte keine diskriminierenden Äußerungen. ***** 1.sie hatte kein grosen bauch 2. gutennacht 3.cau ach ja wer s glaubt wird selich ? nein wer s glaugt ist dumm alter

10 Trackbacks / Pingbacks

  1. Jackson Hospital | Medical Insurance
  2. rap2soul-WEBschau: Die Black Music Headlines für den 13. Februar 2009 | rap2soul
  3. Polizeibericht veröffentlicht - Aussage von Rihanna zum Streit mit Chris Brown | rap2soul
  4. Chris Brown gibt eine Erklärung ab | rap2soul
  5. Rihanna schwanger? - Wollte Chris Brown das Baby nicht | rap2soul
  6. Rihanna und Chris Brown planen gemeinsamen Song | rap2soul
  7. Rihanna trennt sich von Chris Brown | rap2soul
  8. Chris Brown vor Gericht | rap2soul-WEBschau Special | rap2soul
  9. Freundschaft: Rihanna und Chris Brown lehnen gerichtlichen Abstand ab | rap2soul
  10. Jahresrückblick auf rap2soul | Das war 2009: Black Music News im Februar | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.