rap2soul WEBschau Special zum neuen 50 Cent Album „Before I Self Destruct“

rap2soul Box webschauMorgen erscheint das neue 50 Cent Album „Before I Self Destruct“. Online könnt Ihr beim Label recht ausführlich in die Tracks des neuen Longplayers reinhören. Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Fifty Albums haben wir ein rap2soul WEBschau Special zusammengestellt, um Euch Artikel auf anderen Websites zu empfehlen.

Vorher noch eine Empfehlung in eigener Sache: 50 Cent ist nicht nur erfolgreicher Rapper, sondern außerdem Geschäftsmann, der außerhalb des Musikgeschäfts viele Millionen verdient. Um die Erfolgsprinzipien von 50 Cent geht es im Ratgeber „Geld Macht Freiheit: 10 Gesetze für den täglichen Businesskampf“ von 50 Cent und Robert Greene, das wir im November hier auf rap2soul verlosen. Dazu schreiben wir diesen Monat eine Artikelreihe, die sich mit ausgewählten Ideen aus dem Buch befasst, etwa mit dem intensiven Realismus, den 50 Cent allen empfiehlt, die erfolgreich sein wollen.

Jeden Werktag stellt rap2soul eine Sammlung von Links zu anderen Websites zusammen, die Euch zu interessanten Artikeln, Fotos, Songs, Videos führen. Hier ist ein WEBschau Special mit Artikeln rund um „Before I Self Destruct“ von 50 Cent:

Online die Tracks anhören könnt Ihr auf einer speziellen Seite von Universal Music. Sehr gute Entscheidung: Ihr könnt nicht nur kurz reinhören, wie man es von Onlineshops mit den 30 Sekunden Samples kennt, sondern deutlich länger. Auf diese Weise bekommt Ihr bereits einen sehr guten Eindruck davon, wie „Before I Self Destruct“ klingt.
universal-music.de

Ne-Yo wunderte sich, wieso 50 Cent ihn überhaupt nach einer Zusammenarbeit fragte, denn der Song „Baby By Me“ war auch so schon so heiß, informiert naanoo.com. Die Single mit R&B-Star Ne-Yo erscheint hierzulande zeitgleich mit dem Album.
naanoo.com

Ein Album für Fans sei „Before I Self Destruct“, meint man bei pooltrax.com. Das neue Album sei gut produziert, aber das wärs auch schon. Die Zusammenarbeit mit Eminem und Dr. Dre erkläre, wieso „Before I Self Destruct“ so gut und sauber produziert klinge. Insgesamt sei das Album nicht besonders interessant.
pooltrax.com

Ein Album Review könnt Ihr auf einem Blog der US-Zeitung Chicago Tribune lesen. Ganz überzeugt ist der Autor trotz einiger guter Worte nicht von „Before I Self Destruct“. Deshalb gibt es 50 Cents neuestem Werk nur zwei von vier Sternen. Besonders „Could’ve Been You“, auf dem R. Kelly dabei ist, kommt beim Kritiker gar nicht gut an.
leisureblogs.chicagotribune.com

Die Deluxe Edition des Albums enthält neben den neuen Songs einen Film. Wie VIBE schreibt, stellte 50 Cent seinen Film heute in einem Kino in Manhattan vor. Der Film heißt wie das Album „Before I Self Destruct“ und dauert 90 Minuten. Das nennen wir mal ein nettes Extra, das könnte so manchen Hip-Hop Fan dazu veranlassen, sich die CD inklusive Film zu kaufen. Auf jeden Fall ist es eine gute Idee, dass 50 Cent sein Schauspieltalent dazu verwendet, mehr aus „Before I Self Destruct“ zu machen.
vibe.com

1 Trackback / Pingback

  1. 50 Cent setzt auf Eigenverantwortung. Man soll sich von niemandem abhängig machen. | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.