R&B-Star Ginuwine auf Platz 1 bei Black Music Alben

R&B-Star Ginuwine ist wieder voll da. Mehr als voll: Sein neues Album „A Man’s Thought’s“ gelingt ein krachender Einstieg in die US Black Music Album Charts: von 0 auf 1. In den Billboard 200 schafft der Black Music Stars immerhin einen Einstieg in die Top 10.

Die Pause nach „Back II Basics“ im Jahr 2005 war lang. Sein Comeback hatte Ginuwine ebenfalls lange vorbereitet, im Dezember letzten Jahres gab der R&B-Star dann bekannt, im Jahr 2009 sein Comeback starten zu wollen. Als seine erste neue Single „Last Chance“ im Frühling erschien, kündigte er sein sechstes Studioalbum für den 2. Juni 2009 an. Es wurde der 23. Juni, aber immerhin, das war ja schon recht nah dran!

Die erste Single „Last Chance“ machte sich gut im Radio, das war für das Album auf jeden Fall eine Hilfe. Nach dem gefühlvollen, sehr emotionalen „Last Chance“ war die zweite Single passend für den Sommer voller Schwung: „Get Involved“ mit Missy Elliott und Timbaland als Gästen. Sie hatten alle schon am Anfang von Ginuwines Karriere zusammengearbeitet, jeder R&B Fan dürfte „Pony“ vom ersten Album „The Bachelor“ kennen! Weitere Gäste auf dem neuen Album „A Man’s Thoughts“ sind B Bun und Brandy, die kürzlich selbst ihr Comeback gestartet hat. Ihr Album „Human“ war sogar unser Album des Monats im April 2009.

„I hope that the concentration Ginuwine and I put into the music makes it enjoyable for his fans for years to come“, sagt Notifi Records President Ira Dewitt im Pressetext von Warner Bros. „It makes me incredibly proud that my small independent label has earned a #1 R&B album on our very first try.“

„The Ginuwine project has been a labor of love for those involved and now we are all very much looking forward to enjoying the fruits of those labors,“ äußert sich der President of Asylum Records, Todd Moscowitz. „Ginuwine had something to prove on this album and he showed these younger artists why he is one of the greatest of all time.“

Um einen ersten musikalischen Eindruck von „A Man’s Thoughts“ zu bekommen, guckt und hört am besten mal auf der MySpace Page von Ginuwine vorbei.

Quelle: Warner Bros. Records via Business Wire

1 Kommentar

  1. „Die Pause nach “Back II Basics” im Jahr 2005 war lang. “

    Jep, da sachste was – die Pause war in jedem Falle lang… und gefü+hlt ist es ja eh immer länger!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.