Rihanna Nacktfotos stammen nicht von Chris Brown – Flucht nach Hawaii

Scheinbar im Trend: Sextapes und Nacktfotos von Black Music Stars. Nachdem Cassie vorgelegt hat mit Nacktbildern, Kelis und Nas Ehe dank eines Sex-Videos am Ende ist, wurden auch Bilder von R&B-Sängerin Rihanna veröffentlicht.

Rihanna (Foto:Universal Music)
Rihanna (Foto:Universal Music)

Gerüchte im Netz haben nun vermutet, der Ex-Freund von Rihanna, der Sänger Chris Brown hat die Bilder ins Internet gestellt. Der Vorwurf ist scheinbar nicht haltbar. Jetzt hat der Sänger durch sein Management jegliche Gerüchte dementieren lassen. In einer Mitteilung des Labels Jive Records, bei dem Chris Brown unter Vertrag ist, heißt es: „Rumors that images circulating on the web which purport to be provocative photos of Rihanna were ‚leaked‘ by Chris Brown are both false and defamatory. Chris has not released or ‚leaked‘ any photos of Rihanna (or anyone else for that matter).“ (frei übersetzt: Gerüchte, wonach Bilder die im Netz zu finden sind und Rihanna in provokanten Situationen zeigen sind falsch. Chris hatte keine Fotos von Rihanna veröffentlicht.)

In der Zwischenzeit versucht das Label von Rihanna  die Bilder aus dem Netz zu verbannen. Angeblich wurden die entsprechenden Internetseiten angeschrieben und aufgefordert die Bilder zu löschen. Rihanna selber soll keine Ahnung haben, wie die Fotos in das Netz gekommen sind, ein bekannter wird mit den Worten „Sie hat keine Ahnung, wie diese Bilder an die Öffentlichkeit geraten konnten…“ zitiert.

Die Sängerin soll vor den Sex-Bildern inzwischen die Flucht angetreten haben. Rihanna soll nach Hawaii geflogen sein, meldet MTV.de, um der Meute der Fotografen zu entgehen. Warten wir, wie lange dieser Skandal noch anhält.

 

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. rap2soul-WEBschau: Die Black Music Headlines für den 12. Mai 2009 | rap2soul
  2. Rihanna´s Rache: Richtet sich Song Silly Boy gegen Ex Chris Brown | rap2soul
  3. Rihanna: Gerichtstermin am 22. Juni – sagt sie gegen Chris Brown aus? | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.