Rihanna – Rated R

Endlich ist es da, das neue Album von Rihanna. Die CD trägt den Titel „Rated R“ und ist so ganz anders als sein Vorgänger „Good Girl Gone Bad“, entsprechend auch die Reaktionen auf den Longplayer. Auch wenn einige Fans das Album völlig ablehnen, da ihnen die bewährten Partykracher fehlen gibt es andere die das Album hochleben.

Wird das eine Kaufempfehlung? Mit „Rated R“, ihrem vierten Studioalbum, hat sie wohl ihre persönliche Geschichte, vor allem die Auseinandersetzung mit ihrer Beziehung zum R&B-Sänger Chris Brown verarbeitet. Das Album ist düster. Schon die erste Single „Russian Roulette“ zeigt das irgendwie. Die Songs „Wait Your Turn (The Wait Is Ova)“, aber auch die Songs „Fire Bomb“, „Te Amo“, „Rude Boy“ oder „Stupid In Love“ werden von Fans als sensationell eingestuft.

Rihanna hat sich weiterentwickelt, sie ist besser, sexy, innovativer, riskanter und erwachsener denn je und lässt sich wohl nichts mehr von ihren Plattenbossen vorschreiben, wobei es sicher kein Fehler ist auf Jay-Z zu hören.

An den Songs hat sie intensiv mitgewirkt. Teilweise die Texte geschrieben und den Sound beeinflusst.

Aber in das Album muss man sich einhören. Seine volle Kraft entwickelt es erst nach mehrmaligen hören. Das zeichnet aber in der Regel ein gutes Album aus. Und Ne-Yo, Justin Timberlake, Tricky Stewart, The Dream, Stargate und Chase & Status nicht nehmen lassen, Rihanna als Produzenten und Songwriter zu supporten.

The Wait is Ova. Rihanna ist zurück. Das Album “Rated R” ist das persönlichstes Album der R&B-Sängerin und vermutlich der Anfang einer dauerhaften Karriere. Fans werden sie dafür lieben, also kaufen.

Künstler: Rihanna | Album: Rated R | Label:  DefJam| VÖ: 20. November 2009

Über Jörg Wachsmuth 797 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und später als Moderator von Radio BHeins in Potsdam (2015 - 2018). Aktuell ist er Chef und Morgenmoderator bei PELI ONE - Dein neues Urban Music Radio. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

1 Kommentar

  1. einige songs muss man 5 mal hören bis sie einem gefallen. manch einer mag das album zu düster finden dafür kann man die lieder fast ewig hörn ohne das es einen langweilt ;)

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Rihanna ist Single und vermisst den Sex nicht | rap2soul
  2. Autorin Rihanna | R&B-Sängerin schreibt Autobiografie | Buch "Rihanna: The Last Girl On Earth" soll noch 2010 erscheinen | rap2soul
  3. Rihanna Konzerte in Deutschland 2010 | rap2soul
  4. rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 1. April 2010 | rap2soul
  5. CD-Kritik / Review: Rihanna - Anti| neues Album | Vorstellung / Besprechung |MP3| R&B / Pop | Album des Monats Februar 2016 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.