Sido: Abschied von der Rap-Musik?

Immer wieder gibt es die Aussage „Hip Hop ist tot“. Zu dem Thema hatte der US-Rapper Nas sich ausführlichst geäußert, jetzt auch Deutsch-Rapper Sido. In dem Weblog Blogsports1.de wird Sido mit den Worten „Ich will nicht verbittern wie Torch oder die anderen Alten die mal ’n Hype hatten und dann vergeblich ein Comeback versucht haben.“ zittiert.

Rapper Sido (Foto: Label)
Rapper Sido (Foto: Label)

Der Aggro-Rapper scheint also das Mic an den Nagel hängen zu wollen, wenn er es so erfolgreich tut, wie damals Jay-Z, dann hören wir bald wieder von Sido.

Wird er Schauspieler? Der Film über das Leben von Sido soll dieses Jahr in Angriff genommen werden. Oliver Berben zeichnet dafür verantwortlich. Am 19. März 2009 wird Sido an der Seite von Mario Barth in „Männersachen“ über die Leinwand huschen.

Auch wenn er bei MTV nachdenklich neben den Worten „Musik machen lohnt sich nicht“ gezeigt wird. Die neue Single mit Ex-Popstar-Teilnehmerin und Freundin Doren „Nein“ ist gut in diew Charts eingestiegen.

Derzeit ist Sido mit seinem Rap-Krieg  mit Bushido in den Schlagzeilen. Die wichtigsten Meldungen zu dem Thema hat rap2soul-Black Music Portal in einer WEBschau zusammen gestellt. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.