Sido: Rapper ohne Fahrerlaubnis und die Fahrprüfung fällt auch aus

Was blöd! In Deutschland ist das fahren ohne Fahrerlaubnis nicht erlaubt. Auch der Aggro-Rapper Sido, der seinen weg in die Rap-Olymp mit einer Maske begonnen hat, musste dies jetzt erfahren.

Gemeinsam mit seiner Mutter geritten die beiden in eine Polizeikontrolle. Mama auf dem Beifahrersitz, er hinter dem Steuer. Wäre nicht schlimm, was RTL uns da gemeldet hat, wenn der Rapper „Mein Block“ überhaupt Auto fahren hätte dürfen dürfen.

In Deutschland darf nur hinter das Steuer eines Kraftfahrzeugs, wer im Besitz einer gültigen amtlichen Fahrerlaubnis ist. Überraschung für uns: Sido hatte garkeinen Führerschein bisher. Jetzt bekommt er auch erstmal keinen mehr. In fünf Tagen hieß es in der Quelle, sollte die praktische Fahrprüfung stattfinden. Übungsfahreten sind in Deutschland aber nicht mit den Eltern, so wie in den USA, sondern nur mit einem ausgebildeten Fahrleher erlaubt.

Irgendwie dumm gelenkt. Was war eigentlich mit der theoretischen Fahrprüfung? Wieviele Fehlerpunkte hat Sido da gehabt?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.