Sohn von Dr. Dre starb an Überdosis

Der Sohn Rap-Mastermind und Aftermath-Boss Dr. Dre starb an einer Überdosis Drogen. Dies wurde jetzt durch die Gerichtsmedizin in Karlifornien mitgeteilt. Wie die Beamten in Los Angeles mitteilten waren Morphine und Heroin  von dem Sohn des Rappers konsumiert worden. Der 20-Jährige André Young Jr. wurde am 23. August 2008 von seiner Mutter Jenita Porter in ihrem Haus in Woodland Hills tot aufgefunden. 

„Dieser Fall ist beendet“, erklärte der Sprecher der Gerichtsmedizin Larry Dietz gegenüber dem People-Magazin.

In diesem Jahr soll nun das lange erwartete neue Dr. Dre Album erscheinen, so der Brancchendienst SOHH.com. Noch im Januar soll Dre gemeinsam mit Eminem ins Studio gehen um die Arbeiten an seinem neuen Album „Detox“ zu beenden. Dies erklärte das Label gegenüber dem Billboard-Magazin. Der Veröffentlichungstermin für Detox steht noch nicht fest. Bereits 2004 hatte rap2soul berichtet, dass der Rapper die Aufnahmen an seinem eigenen Album „Detox“ zugunsten von Künstlern auf seinem Label zurückstellt. Das Album wird Nachfolger des bereits vor zehn Jahren veröffentlichten Dr. Dre Album „2001“, seitdem hat es kein neuen Longplayer des Hip Hop-Urgestein gegeben. Erscheinen wird das Album auf Interscope/Aftermath.  

1 Trackback / Pingback

  1. Links (29. Dezember 2008 - 3. Januar 2009)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.