Splash! Festival 2009 Line Up: K.I.Z., Clueso, Prinz Pi – die ersten Künstler fest

Splash! Festival kommt mit ersten Namen für 2009. Vom 10. bis 12. Juli 2009 wird es auf der Halbinsel Pouch britisch. Auch in diesem Jahr wird sich rap2soul – Black Music Portal wieder ausführlich über das Festival berichten. Für all jene, die schon mit Spannung auf die ersten Lineup-Veröffentlichungen für die diesjährige Ausgabe des splash! Festivals gewartet haben, geben die Veranstalter nun die ersten Namen bekannt.

rap2soul report vom SPLASH! Festival 2008
rap2soul report vom SPLASH! Festival 2008

Allen voran sei Mike Skinner genannt, besser bekannt als The Streets, aber auch mit seinen Nebenprojekten Grafiti und The Beats. Der britische Ausnahmekünstler mit dem auffälligen Akzent konnte mit seinem Debut die internationale Presse im Sturm erobern, gefolgt von einer immer größer werdenden Fangemeinde. Letztere dürfte allerdings bald herb enttäuscht werden. Nach eigener Aussage will Mike Skinner sich in Zukunft eher filmisch ausdrücken und dafür seine musikalischen Projekte einstellen.

Selbst wenn es manchmal nicht so scheinen mag, auch Deichkind geht es um Inhalte. Diese lassen sich allerdings auf eine recht einfache Formel verdichten: Lass dich inspirieren und lebe auch ein Leben neben dem Büro. Dass es in diesem Leben um Spaß und mitunter auch Krawall und Remmidemmi geht, ist allen klar, die die Hamburger schon einmal live erlebt haben.

Ähnlich mutet eine Nachricht über KIZ an, die die Veröffentlichung ihres letzten Albums mit einer illegalen Party am Schlesischen Tor in Berlin würdig zu feiern wussten. Mit dabei: 500 Fans und 100 Polizisten.

Ebenfalls ein heimisches Gewächs ist der Erfurter Clueso, der im letzten Jahr die 1Livekrone gewann und von dem das Goethe-Institut so begeistert war, dass es ihn mit seinem Album Text und Ton auf Italien-Tour schickte. Damit bringen die splash!-Macher gewissermaßen zertifiziert-intelligente Musik nach Pouch.

Wie so oft, wenn neue Musikstile entstehen, kommen sie aus London, genauer gesagt aus dem Eastend. So verhielt es sich um 2002 auch mit dem Grime. Dizee Rascal, wurde in dieser Szene mit seinem Album Boy in Da Corner bekannt. Und da er beim splash! 2008 als der Auftritt schlechthin galt, wird er auch dieses Jahr wieder dabei sein.

Als alter Bekannter ist der schweizer Rapper Phenomden dabei. Da es beim Rap nun aber mal primär um die Sprache geht und nicht jeder Schwitzerdütsch beherrscht, versprach der selbst betitelte Mundart-Raggae-Rapkünstler, die Texte demnächst als hochdeutsche Übersetzung auf seiner Website zu veröffentlichen.

Das splash!-ist aber eben auch für seine musikalische Vielfalt bekannt. Daher gibt es mit Nosliw auch den ersten Namen für die Ragga-Fraktion.

Wie die Veranstalter erklärten, sei das natürlich nur der Anfang. Für die kommenden Wochen sind weitere Lineup-Veröffentlichungen geplant. Alle Informationen zum splash!-Festival findet man auf www.splash-festival.com .

Hier noch mal das gesamte, bisher bestätigte, Lineup:

The Streets

Clueso

Deichkind

Casper

Dizee Rascal

Frauenarzt & Manny Marc

K.I.Z.

Lady Sovereign

Marteria

Nosliw & Feueralarm Band

Olli Banjo

Phenomdem & The Scucialists

Prinz Pi

Taktloss

Quelle: SPLASH-PR

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.