Test von Lautsprecher-Sets

Gute Musik braucht gute Lautsprecher. Erst mit den richtigen Boxen macht Musik hören wirklich Spaß. Das Magazin COMPUTERBILD SPIELE hat 14 Sets von Lautsprechern einem Test unterzogen. Die Idee dahinter war zwar, Gamern eine Hilfe bei der Auswahl zu geben.

Doch Black Music Fans brauchen an ihrem Computer ebenfalls gute Boxen, beispielsweise zum Hören von Internetradios. Schon rund 16 Millionen Menschen in Deutschland hören Radio über das Internet, viele davon über den Computer, obwohl inzwischen auch Handy und TV-Geräte für den Empfang von Onlineradios wichtig werden. Insofern finden wir den Test der COMPUTERBILD SPIELE interessessant. In der Presseinformation zum neuen Heft 11, in dem die Testergebnisse ausführlich präsentiert werden, schreibt COMPUTERBILD SPIELE:

>>Eines haben Computer- und Konsolenspiele gemeinsam: Erst mit dem richtigen Klang ist die Illusion perfekt. Damit der Nutzer nicht vom krächzenden Sound aus den Einbaulautsprechern des PC-Monitors oder des Billig-Fernsehers geplagt wird, sind zusätzliche Lautsprecher-Sets im Handel erhältlich. Welche der Boxen am besten taugen, hat COMPUTERBILD SPIELE bei 14 Sets von 40 bis 450 Euro getestet (Heft 11, jetzt im Handel erhältlich).

Die Tester von COMPUTERBILD SPIELE stellten sechs 2.1-Systeme (entspricht zwei Lautsprechern und einer Bassbox) und sechs 5.1-Systeme auf die Probe.Ebenfalls auf dem Prüfstand: zwei 5.1-Systeme mit Dolby-Digital-Decoder, der für echten Raumklang sorgt – sofern das Spiel dafür programmiert ist. Bestes Endergebnis bei den 2.1-Lautsprechern erreichte mit „befriedigend“ das Philips- Set SPA9350/10 für rund 100 Euro, Grundtöne und Bässe gab es kraftvoll wieder, Höhen leider zu dumpf. Die übrigen Kandidaten dieser Kategorie kamen lediglich auf „ausreichend“. Manko bei fast allen getesteten 2.1-Geräten ist eine geringe Klangtreue, verschiedene Tonhöhen werden unterschiedlich laut wiedergegeben. Auch unter den 5.1-Geräten blieb die Topwertung bei „befriedigend“. Die hohe Klangqualität beim Teufel Concept E 100 (159 Euro)gab den Ausschlag für Platz eins. Bei den beiden Raumklang-Sets mit Dolby- Digital-Decoder setzte sich ebenfalls Teufel (Concept E 200 Digital) mit der insgesamt besten Klangwiedergabe im Test an die Spitze. Beim Preis von 359 Euro will die Anschaffung aber gut überlegt sein.

Der COMPUTERBILD SPIELE-Test zeigte auch, dass auf den Ausschaltknopf bei manchen Geräten kein Verlass ist: Das 2.1-Set von Philips verbrauchte „ausgeschaltet“ 0,6 Watt, das 5.1-Set Concept E 200 Digital 1,3 Watt und das 5.1-Set X-530 von Logitech (rund 100 Euro) sogar 3,3 Watt. Wer sich ein Boxen- Set für den PC oder die am TV angeschlossene Konsole kaufen möchte, sollte darauf achten, dass eine separate Lautstärkeregelung für die Bassbox vorhanden ist – einige Hersteller begnügen sich immer noch mit nur einem Klangregler. Nur so lässt sich der Bass dem Pegel der anderen Boxen anpassen.<<

Im Internet findet Ihr COMPUTERBILD SPIELE unter www.cbspiele.de.

1 Trackback / Pingback

  1. Twitted by rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.